Scheidungsanwalt Wandsbek

Home / Familienrecht / Scheidungsanwalt Wandsbek

Scheidungsanwalt in Wandsbek

Scheidungsanwalt
Sie suchen nach Scheidungsanwalt Wandsbek? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Scheidungsanwalt: Hilfe für die finalen Wochen einer Ehe

Die Ehe hat aktuell nicht mehr die Wichtigkeit, die sie bis ins späte 20. Jahrhundert einmal hatte. So zeigte die Scheidungsquote im Jahr 1960 bei maximal zehn Prozent. Heutzutage befindet sich diese bei vierzig Prozent. Das erklärt, dass eine Scheidung nichts Spezielles mehr ist und ein Durchhalten bei einer Ehe fortwährend seltener vorkommt.

Eine Scheidung hat immer nicht wenige rechtliche Auswirkungen, die ein Anwalt für Familienrecht am besten beurteilen kann. Hierzu zu rechnen sind insbesondere Fragen zum Zugewinn, Unterhalt, Versorgungsausgleich und Umgangsrecht.

Bei uns existiert bezüglich einer Scheidung Anwaltszwang, Die Hinzuziehung von einem Scheidungsanwalt ist zwingend erforderlich. Eine Ehescheidung ohne Scheidungsanwalt und Gerichtsverfahren ist gewiß nicht zulässig, jedoch ist es zur reduzierung der Kosten denkbar, wenn die Eheleute bei problemloser Trennung einen gemeinsamen Scheidungsanwalt beauftragen.
Für eine Ehescheidung ist zwingend notwendig, dass wenigstens ein sog. Jahr der Trennung vorliegt. Ist dies nicht zu verzeichnen, so ist eine Scheidung in der Bundesrepublik vor Gericht nicht denkbar. Im Falle des Getrenntlebens ist es unerheblich, ob beide Eheleute eine Scheidung selber wollen.


Woran man einen guten Scheidungsanwalt erkennen kann

Gewöhnlicherweise werden die Tätigkeitsgebiete des Anwalts für Familienrecht davon bedingt, welche Aspekte einer Scheidung er für seinen Mandanten zu berücksichtigen hat und natürlich ob eine Ehe mit Ärger oder in Einvernehmen beendet wird.

Im Prinzip hat ein Anwalt die Aufgabe, seinen Klienten im vollen Umfang zu informieren und jedwede Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt dabei Fehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um solche Schadensersatzforderungen bezahlen zu können, ist ein Rechtsanwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.

Ein Scheidungsanwalt hat sich während seines Studiums schon auf Familienrecht spezialisiert. Wer einen Anwalt für Scheidungsrecht aufsucht, wird sich diesem Menschen in Bereich offenlegen müssen, die eindeutig privat sind. Hierbei ist es eine Hilfe, sich vor Augen zu führen, dass Anwälte gesetzlich absolut verschwiegen sein müssen (geregelt durch Paragraph 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltordnung (BRAO)). Ein Scheidungsanwalt regelt im Ergebnis, unter Einhaltung seiner Pflichten als Rechtsanwalt, alle resultierenden Rechtsangelegenheiten, die bei einer Scheidung zu erwarten sind:

Bereits im Verlauf der Trennungszeit sollte ein Scheidungsanwalt Punkte wie zum Beispiel Fragen zum Sorgerecht lösen.Je nach Absicht des Mandanten könnte ein Scheidungsanwalt beschwichtigend oder im Namen seines Mandanten rigoros die Scheidung vorantreiben, wennzum Beispiel Folgesachen zu klären sind. Dabei werden zunächst meistens außergerichtliche Kompromisse angestrebt, außer so etwas kommt nach Dafürhalten des Mandanten nicht in Betracht. Von seinem Anwaltsbüro aus wird ein Scheidungsanwalt einige Anträge beim jeweiligen Familiengericht einreichen.


Scheidungsanwalt: Es ist uns eine Freude, Sie zu vertreten

Auf eine erste Kontaktaufnahme sollte ein guter Anwalt für Scheidungsrecht schnell und zielführend aktiv werden. Bedeutende Basis-Daten kann schon>dabei bereits die erste Mail beinhalten. In wenigen Fällen bietet ein Anwalt an, den Großteil der Korrespondenz per E-Mail und per Telefon abzuwickeln, ehe beim Scheidungstermin sämtliche Parteien persönlich zu erscheinen haben. In diesem Fall handelt es sich um eine Online-Scheidung. So etwas ist nur angezeigt, solange bei allen Beteiligten ein Einvernehmen über die Trennung besteht.

Bekriegen sich die Ehepartner im Verlauf der Scheidung, ist der von einem Rechtsbeistand nicht vertretene Partner schwerwiegend im Nachteil und hat zudem keine Möglichkeit, eigene Anträge einzureichen. In einer solchen Situation kommt der bisher nicht vertretene Ehepartner nicht darum herum, doch noch einen eigenen Rechtsanwalt zu engagieren.

Ein Anwalt mit Spezialisierung auf Familienrecht ist ganz nebenbei nicht teurer, als ein Rechtsanwalt ohne spezielle Erfahrungen. Die Kosten für den Rechtsanwalt ergeben sich aus dem Verfahrenswert der Scheidung und sind gesetzlich festgesetzt. Bei der Auswahl einer Anwaltskanzlei für Familienrecht muss man demnach auf die auflaufenden Kosten als Auswahlkriterium nicht übermäßig achten.

Beim ersten Kennenlernen können die Gesamtkosten sicher nicht präzise beziffert werden, jedoch eine einfache Einschätzung dürfte möglich sein. Wir informieren Sie gerne. Nebenbei: In aller Regel dauert eine unkomplizierte Scheidung beinahe ein halbes bis dreiviertel Jahr - eine unharmonische Ehescheidung dagegen kann sich sehr wahrscheinlich über Jahre hinziehen.


Scheidungsanwalt Wandsbek


Sitz von vielen großen Firmen: Hamburg Marienthal und Wandsbek

Für Klärungen im Bereich Familienrecht sind auch in der Großstadt die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Im Bereich Wandsbek ist das zum Beispiel das Amtsgericht in der Schädlerstraße 28.

Streitfälle mit dem Thema Arbeitsrecht werden für das Gebiet Marienthal und Wandsbek beim Arbeitsgericht Hamburg abgearbeitet. Egal ob man in einem Ortsteil wie Altona, Mitte, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek oder am Stadtrand in Bergedorf oder Harburg arbeitet, es ist immer nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur ein Arbeitsgericht für die gesamte Stadt gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Wandsbek, Harburg, Eimsbüttel, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg gehören insbesondere Marienthal und Wandsbek.

Wandsbek

Gut 420.000 Bewohner leben im Bezirk Wandsbek und zwar auf einer Fläche von in etwa 150 km². Zum Stadtbezirk Wandsbek zählen addiert 18 Stadtteile. Das Stadtteil Wandsbek, Namensgeber für den gesamten Bezirk Wandsbek, ist ein vielfältiger Wohnstandort. Der Ortsteil wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerbombt und dieses wirkt sich auf die Bebauung im Zentrum aus und ist deutlich zu erkennen. Die für die Nachkriegszeit so typischen Rotklinkerhäuser dominieren hier. Der Stadtteil Wandsbek-Gartenstadt ist vorwiegend mit kleinen Einfamilienhäusern bebaut. Die City des Stadtteils, um den Wandsbeker Markt und die Wandsbeker Marktstraße mit U-, und Busbahnhof, sowie den zahlreiche Läden und das Einkaufszentrum Quarree werden von vielen Menschen besucht.

Marienthal

Marienthal gehört zum Stadtbezirk Wandsbek und ist mit Eilbek im Nordwesten, Horn im Süden, Wandsbek im Norden, Hamm im Südwesten und Jenfeld im Osten, umgeben. Marienthal ist ein besonders reizvoller Stadtteil mit vielen Grünanlagen im Zentrum und mit Stadtvillen und prächtigen Einfamilienhäusern, in erster Linie in Klinkerbauweise erbaut. Marienthal ist immer noch ein beliebter Wohnort, vor allem für Bewohner, die es lieber etwas ruhiger haben wollen.