Scheidungsanwalt Familienrecht Wandsbek

Home / Familienrecht / Scheidungsanwalt Familienrecht Wandsbek

Scheidungsanwalt für Familienrecht in Wandsbek

Scheidungsanwalt
Sie suchen nach Scheidungsanwalt Familienrecht Wandsbek? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Scheidungsanwalt: Beistand bei der Trennung und Beendigung der Ehe

Die Ehe hat gegenwärtig längst nicht mehr die Wertigkeit, die sie bis ins späte 20. Jahrhundert einmal inne hatte. So zeigte die Scheidungsquote 1960 bei circa 10%. Seit einigen Jahren ist diese bei 40%. Das erklärt, dass eine Scheidung nichts Spekakuläres mehr ist und ein Bewahren der Ehe immer seltener wird.

Eine Scheidung zeitigt allerdings etliche rechtliche Konsequenzen, die ein Anwalt für Scheidung am trefflichsten beurteilen kann. Dazu zu rechnen sind besonders Fragen zum Unterhalt, Umgangsrecht, Versorgungsausgleich und Zugewinn.

Bei uns herrscht in Hinblick auf eine Ehescheidung Anwaltszwang, Die Konsultation bei einem Scheidungsanwalt ist altnativlos. Eine Ehescheidung ohne Scheidungsanwalt und Gerichtsverhandlung ist zwar nicht zulässig, jedoch ist es optional möglich, wenn die Verheirateten bei gemeinsam gewollter Trennung einen gemeinsamen Rechtsanwalt konsultieren.
Für die Scheidung ist elementare Voraussetzung, dass zumindest ein Trennungsjahr vorhanden ist. Gibt es diese zwölfmonatige Trennung nicht, so ist eine Scheidung in Deutschland vor dem Familiengericht nicht möglich. In diesem Falle ist es unerheblich, ob die beiden Ehepartner die Scheidung jeder für sich positiv gegenüber stehen.


Woran man einen guten Scheidungsanwalt erkennen kann

Für gewöhnlich werden die Tätigkeitsgebiete des Anwalts für Familienrecht dadurch bestimmt, welche Aspekte einer Scheidung er für seinen Mandanten zu bewerten hat und selbstredend ob eine Ehe strittig oder von beiden gewünscht getrennt wird.

Prinzipiell hat ein Anwalt die Pflicht, seinen Klienten im vollen Umfang zu informieren und alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt hierbei Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten schadensersatzpflichtig. Um mögliche Schadensersatzansprüche begleichen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben.

Ein Scheidungsanwalt hat sich auf Familienrecht spezialisiert. Wer einen Anwalt für Scheidungsrecht aufsuchen muss, wird sich diesem Menschen in Dingen präsentieren müssen, die höchst intim sind. Dabei hilft es, sich sich aran zu erinnern, dass Rechtsanwälte gesetzlich absolut verschwiegen sein müssen (ÂParagrafen 43a Abs. 2 BRAO). Ein Scheidungsanwalt übernimmt demnach, unter Einhaltung seiner Pflichten als Rechtsanwalt, alle zu erwartenden Rechtsschritte, die aus einer Scheidung resultieren:

Schon im Zuge der Trennungszeit kann ein Scheidungsanwalt Sachen wie z.B. offene Punkte beim Sorgerecht lösen.Je nach Absicht des Mandanten könnte ein Scheidungsanwalt beschwichtigend oder im Namen seines Mandanten unerbittlich vorgehen, wennbeispielsweise weitreichendere Dinge zu erledigen sind. Hierbeiu werden zuallererst meistens außergerichtliche Einigungen angestrebt, es sei denn, ein soches Vorgehen kommt nach Meinung des Mandanten nicht in Frage. Von seiner Kanzlei aus kann ein Scheidungsanwalt einige Anträge beim zuständigen Gericht einreichen.


Scheidungsanwalt: Unsere Erfahrung macht den Unterschied

Auf einen ersten Kontakt muss ein zielführender Anwalt für Scheidungsrecht schnell und kompetent in Aktion treten. Hilfreiche Basis-Fakten kann schon>dabei bereits die erste Antwort-E-Mail enthalten. In wenigen Fällen bietet ein Anwalt für Familienrecht an, die überwiedende Korrespondenz über Mail und am Telefon zu führen, ehe am Scheidungstermin alle Betroffenen persönlich zu erscheinen haben. In einem solchen Fall bezeichnet man das Vorgehen Online-Scheidung. Eine solche Abwicklung sollte man nur in Erwägung ziehen, sofern bei den Parteien ein Einvernehmen über die Trennung besteht.

Streiten sich die Eheleute während der Scheidung, ist der von einem Anewalt nicht vertretene Gatte deutlich im Hintertreffen und hat desweiteren keine Möglichkeit, eigene Anträge einzureichen. Unter diesen Bedingungen kommt der bisher nicht vertretene Partner nicht daran vorbei, doch noch einen eigenen Anwalt zu konsultieren.

Ein Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Familienrecht ist dabei nicht teurer, als ein Rechtsanwalt ohne fachgerechte Erfahrungen. Die Kosten für einen Scheidungsanwalt ergeben sich aus dem Verfahrenswert der Scheidung und sind per Gesetz festgesetzt. Bei der Bestimmung einer Anwaltskanzlei für Familienrecht muss man also auf die resultierenden Kosten des Rechtsbeistands nicht sehr schauen.

Im Vorgespräch können die Gebühren zwar nicht genau bestimmt werden, jedoch eine grobe Einschätzung dürfte man erwarten können. Wir bemühen uns immer nach Kräften. Damit ist zu rechnen: Sehr oft braucht eine einvernehmliche Scheidung zirka sechs bis neun Monate - eine streitvolle Ehescheidung dagegen wird sich unter Umständen über einige Jahre ziehen.


Scheidungsanwalt Familienrecht Wandsbek


Thema Familienrecht

Familienrecht ist ein Gebiet der rechtspflege, das sich aus zahllosen eigenen und z.T. deutlich abweichenden Gebieten zusammenfügt. Zum Fachbereich Familienrecht rechnet man die "üblichen" Bereiche wie zum Beispiel Unterhalt, Scheidung, Sorgerecht, Trennung, etc. Jedoch ebenfalls ist Gewaltschutz dem Rechtsbereich des Familienrechts zugewiesen. Aus dem Familienrecht stammende Regelungen können partiell auch "präventiv" durch Ehevertrag festgelegt werden.

Das Familienrecht umfasst die Gesamtheit aller Gesetze, die die gesetzlichen Beziehungen der betroffenen Personen einer Familie zueinander und zu Dritten regulieren. Der Schwerpunkt beim Familienrecht sind sämtliche Probleme beim Eherecht, zu allen Formen des Unterhalts, zur Scheidung, zum Sorgerecht und zur Betreuung.

Das Familienrecht ist ebenfalls ein Rechtsgebiet, in dem es selbstverständlich auch um das Finanzielle geht, z.B. bei Zugewinn und Unterhaltsansprüchen. Familienrecht befasst sich auch mit etlichen Problemen, bei denen es nicht in erster Linie um geldspezifische Forderungen geht, so beispielsweise sofern über das Besuchs- und Sorgerecht verhandelt wird.

Das Familienrecht ist nachzulesen in den ÂParagrafenÂParagrafen 1297 bis 1921 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und klärt die Familienverhältnisse zwischen natürlichen Personen, angefangen mit einer Verlobung über die Heirat beziehungsweise einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Scheidung bzw. Aufhebung einer sogenannten Gleichgeschlechtlichen-Lebensgemeinschaft sowie daraus resultierenden Folgen, wie z.B. die Begleichung von Unterhaltsforderungen. Wichtig ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) Gültigkeit hat. Im Familienrecht wird desweiteren die Verwandtschaft von Personen geregelt. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Problemstellungen der Pflegschaft und Betreuung.


Woran man einen guten Rechtsanwalt für Familienrecht erkennt

Naturgemäß werden die Aufgabengebiete des Anwalts für Familienrecht davon abhängen, welche Aspekte einer Scheidung er für seinen Mandanten zu bewerten hat und selbstredend ob eine Ehe im Konflikt oder von beiden gewünscht getrennt wird.

Grundsätzlich hat ein Rechtsanwalt die verpflichtende Aufgabe, seinen Mandanten im vollen Umfang zu informieren und alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Unterlaufen einem Scheidungsanwalt im Zuge dessen Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten schadensersatzpflichtig. Um mögliche Schadensersatzforderungen erfüllen zu können, ist ein Rechtsanwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.


Rechtbeistand in Hamburg Wandsbek und Marienthal

Für Klärungen im Bereich Familienrecht sind auch in der Hansestadt die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Wandsbek ist dies zum Beispiel das Amtsgericht in der Schädlerstraße 28.

Streitfragen im Bereich Arbeitsrecht werden für Wandsbek und Marienthal vor dem Arbeitsgericht Hamburg behandelt. Gleichgültig ob der Mandant in einem Stadtteil wie Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, Nord, dem Bezirk Mitte, Wandsbek oder weiter vom Zentrum entfernt in Harburg oder Bergedorf arbeitet, es ist stets nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es lediglich dieses eine in Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit circa 1,8 Millionen Bürgern nach Berlin die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Dies sind Bergedorf, Harburg, Altona, Eimsbüttel, Wandsbek, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte. Zu den wichtigsten der insgesamt 104 Stadtteilen Hamburgs gehören insbesondere Marienthal und Wandsbek.

Wandsbek

Circa 420.000 Bewohner sind ansässig im Bezirk Wandsbek und das auf einer Fläche von über 150 Quadratkilometern. Zum Verwaltungsbezirk Wandsbek zählen insgesamt 18 Ortsteile. Das Stadtteil Wandsbek, Namensgeber für den vollständigen Verwaltungsbezirk Wandsbek, ist ein gemischter Wohnstandort. Der Ortsteil wurde im Zweiten Weltkrieg sehr zerbombt und dies wirkt sich auf die Bebauung im Bereich des Stadtkerns aus und ist eindeutig zu erkennen. Die für die Nachkriegszeit so üblichen Rotklinkerhäuser überwiegen hier. Der Stadtteil Wandsbek-Gartenstadt ist vor allem mit kleinen Siedlungshäusern bebaut. Der Kern des Stadtteils, um den Wandsbeker Markt und die Wandsbeker Marktstraße mit U-, und Busbahnhof, als auch den besonders viele Einzelhändler und das Quarree Einkaufszentrum werden lebhaft besucht.

Marienthal

Marienthal gehört zum Bezirk Wandsbek und ist mit Hamm im Südwesten, Eilbek im Nordwesten, Jenfeld im Osten, Horn im Süden und Wandsbek im Norden, umgeben. Marienthal ist ein besonders begehrter Stadtteil mit zahlreichen Grünanlagen im Stadtkern und mit Villen und prächtigen Einfamilienhäusern, weitgehend in Klinkerbauweise bebaut. Marienthal ist immer noch ein begehrter Wohnort, vor allem für die Menschen, die es lieber etwas ruhiger wohnen möchten.