Scheidungsanwalt Familienrecht Bergedorf

Home / Familienrecht / Scheidungsanwalt Familienrecht Bergedorf

Scheidungsanwalt für Familienrecht in Bergedorf

Scheidungsanwalt
Sie suchen nach Scheidungsanwalt Familienrecht Bergedorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Scheidungsanwalt: Beistand bei der Trennung und Beendigung der Ehe

Eine Ehe hat hierzulande längst nicht mehr die Wichtigkeit, die sie früher einmal besaß. So zeigte die Scheidungsquote in den 1960er Jahren bei circa 10%. In unserer Zeit ist diese Quote bei 40 Prozent. Das zeigt, dass eine Scheidung nichts Außergewöhnliches mehr ist und ein Kampf um das Fortbestehen der Ehe fortwährend seltener vorkommt.

Eine Scheidung hat jedoch etliche rechtliche Konsequenzen, die ein Anwalt für Familienrecht am besten bewerten kann. Dazu subsummiert man besonders Fragen zum Umgangsrecht, Unterhalt, Zugewinn sowie Versorgungsausgleich.

In der Bundesrepublik findet man in punkto Scheidung Anwaltszwang, Der Besuch von einem Scheidungsanwalt ist auf jeden Fall nötig. Eine Scheidung ohne Scheidungsanwalt und Gerichtsverfahren ist zwar nicht erlaubt, jedoch ist es zulässig, wenn die Eheleute bei problemloser Trennung einen gemeinsamen Familienrechtler konsultieren.
Für eine Scheidung ist vor allem Voraussetzung, dass zumindest das sog. Jahr der Trennung existiert. Ist dies nicht gegeben, so ist eine Scheidung hierzulande vor rechtlich nicht möglich. Hierbei spielt es keine Rolle, ob beide Eheleute die Scheidung jeder für sich möchten.


Die Aufgaben von einem Scheidungsanwalt

Gewöhnlicherweise werden die Aufgabenfelder des Scheidungsanwalts dadurch definiert, welche Gegebenheiten er für seinen Mandanten zu berücksichtigen hat und selbstredend ob eine Ehe mit Ärger oder in Einvernehmen getrennt wird.

Prinzipiell hat ein Fachanwalt die Pflicht, seinen Klienten umfassend zu informieren und jedwede Rechtspositionen für ihn zu sichern. Passieren einem Scheidungsanwalt im Zuge dessen Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um mögliche Schadensersatzansprüche bedienen zu können, ist ein Anwalt dazu angehalten, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.

Ein Scheidungsanwalt hat sich während seines Studiums schon auf Familienrecht spezialisiert. Wer einen Scheidungsanwalt hinzuzieht, wird sich diesem in Dingen offenbaren müssen, die extrem private Natur sind. Hierbei hilft es, sich sich aran zu erinnern, dass Rechtsanwälte per Gesetz verschwiegen sein müssen (geregelt durch Paragraph 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltordnung (BRAO)). Ein Scheidungsanwalt übernimmt letztendlich, unter Wahrung seiner Pflichten als Anwalt, alle zu erwartenden Rechtsschritte, die mit denen bei einer Scheidung zurechnen ist:

Bereits in der Trennungsphase könnte ein Scheidungsanwalt Punkte wie beispielsweise Unstimmigkeiten beim Sorgerecht klären.Je nach Auftrag kann ein Scheidungsanwalt die Parteien verbindend oder im Namen seines Mandanten unerbittlich an die Sache herangehen, wennbeispielsweise weitreichendere Sachverhalte zu erledigen sind. Dabei werden zunächst üblicherweise außergerichtliche Lösungen angepeilt, es sei denn, so etwas kommt nach Ansicht des Mandanten nicht in Frage. Von seinem Anwaltsbüro aus kann ein Scheidungsanwalt etliche Anträge beim jeweiligen Familiengericht einreichen.


Scheidungsanwalt, daran erkennen Sie den richtigen

Auf einen ersten Kontakt sollte ein Scheidungsanwalt schnell und kompetent in Aktion treten. Weiterführende Basis-Fakten kann mitunter schon die erste Antwort-Mail beinhalten. In einigen Fällen bieten Scheidungsanwälte an, den Großteil der Korrespondenz per E-Mail und über das Telefon zu führen, bis zum Scheidungstermin alle Teilnehmer persönlich zu erscheinen haben. In dem Fall spricht man von einer Online-Scheidung. Eine solche Abwicklung ist nur sinnvoll, solange bei dem Ehepaar keine Konflikte entstehen können.

Bekriegen sich die Scheidungswilligen im Verlauf der Scheidung, ist der von einem Fachanwalt nicht vertretene Ehepartner deutlich im Hintertreffen und hat zusätzlich keine Möglichkeit, eigene Anträge einzureichen. Unter diesen Umständen kommt der betreffende Partner nicht daran vorbei, doch noch einen eigenen Scheidungsanwalt zu engagieren.

Ein Rechtsanwalt mit Spezialgebiet Familienrecht ist dabei nicht teurer, als ein Rechtsanwalt ohne spezielle Qualifikationen. Die Ausgaben für den Anwalt errechnen sich nach dem Verfahrenswert der Ehescheidung und sind gesetzlich festgesetzt. Bei der Suche nach einer Kanzlei für Familienrecht müssen Sie somit auf die auflaufenden Kosten als Kriterium nicht im Besonderen schauen.

Beim Erstgespräch können die Gesamtkosten zwar nicht präzise genannt werden, jedoch eine brauchbare Schätzung müsste zu erwarten sein. Fragen Sie uns danach. Übrigens: In aller Regel dauert eine konfliktarme Scheidung in etwa 6 bis 9 Monate - eine umkämpfte Scheidung dagegen wird sich möglicherweise über einige Jahre ziehen.


Scheidungsanwalt Familienrecht Bergedorf


Das Rechtsgebiet Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsgebiet, das sich aus besonders vielen einzelnen und teils sehr abweichenden Abschnitten zusammensetzt. Zum Familienrecht gehören die "üblichen" Bereiche wie beispielsweise Sorgerecht, Unterhalt, Trennung, Scheidung, usw. Jedoch ebenso ist Gewaltschutz dem Bereich des Familienrechts zugeordnet. Das Familienrecht betreffende Aspekte können unter Umständen auch "präventiv" durch Ehevertrag festgehalten werden.

Das Familienrecht beinhaltet die Summe aller gesetzlichen Regelungen, die die rechtlichen Verbindungen aller Familienmitglieder untereinander und zu Außenstehenden regulieren. Der Schwerpunkt beim Familienrecht sind alle Belange beim Eherecht, zu jedweden Formen des Unterhalts, zur Scheidung, zur Betreuung sowie zum Sorgerecht.

Das Familienrecht ist vor allem ein Rechtsbereich, bei dem es zumeist auch um Geld geht, z.B. bei Unterhalt und Versorgungsansprüchen. Familienrecht befasst sich ebenso mit etlichen Angelegenheiten, bei denen es nicht überwiegend um finanzielle Interessen geht, so zum Beispiel sofern über das Sorge- und Besuchsrecht gezankt wird.

Das Familienrecht ist zu finden in den ÂParagrafenÂParagrafen 1297 bis 1921 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und regelt die familiären Verhältnisse zwischen Menschen, ausgehend mit der Verlobung über die Vermählung bzw. einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Ehescheidung bzw. Aufhebung der sogenannten Gleichgeschlechtlichen-Ehe als auch deren rechtliche Folgen, wie zum Beispiel die Begleichung von Unterhaltsforderungen. Zu berücksichtigen ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) Berücksichtigung finden muss. Im Familienrecht wird ferner die Verwandtschaft von Personen geklärt. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Problemstellungen der der Pflege und Betreuung.


Woran man einen guten Anwalt für Familienrecht erkennt

Gewöhnlicherweise werden die Aufgabengebiete des Rechtsanwalts dadurch bestimmt, welche Aspekte einer Scheidung er für seinen Mandanten zu verfolgen hat und selbstverständlich ob eine Ehe mit Reibereien oder von beiden Seiten gewollt getrennt wird.

Im Prinzip hat ein Anwalt die Aufgabe, seinen Schützling im vollen Umfang zu informieren und vollständig alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt in diesem Zusammenhang Vertretungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um etwaige Schadensersatzforderungen erfüllen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.


Besondere juristische Erfahrung in Bergedorf

Für Probleme auf dem Gebiet Familienrecht sind selbst in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Ein Ort wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Streitfragen auf dem Gebiet Arbeitsrecht werden für den Stadtteil Wandsbek und Marienthal beim Arbeitsgericht Hamburg entschieden. Gleichgültig ob man in einem Viertel wie Altona, Mitte, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek oder am Stadtrand in Bergedorf oder Harburg arbeitet, es ist immer nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur ein Arbeitsgericht im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Einstmals eigenständig zählt Bergedorf jetzt zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil befindet sich am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Orte Wentorf und Reinbek. In Bergedorf wohnen rund 42.000 Anwohner auf einer Gesamtfläche von gut 11 km². Auch wenn Bergedorf schon seit dem 01. Januar 1938 keine Autonomie mehr besitzt, hat sich der Stadtteil dennoch eine gewisse Originalität bewahrt. Fast ist man geneigt zu sagen, Bergedorf wäre eine Art Stadt in der Stadt.

Zum Stadtbezirk Bergedorf zählen in Summe 14 Ortsteile. Die größten Stadtteile sind: Allermöhe, Moorfleet, Lohbrügge, Billwerder, Neuallermöhe, Curslack, Altengamme, Ochsenwerder, Kirchwerder und Neuengamme. Nichtselten hinzu gezählt wird auch Wentorf. Das ist allerdings nicht ganz richtig, da Wentorf zum schleswig-holsteinischen Landkreis Herzogtum Lauenburg gehört. Wir schreiben diese Details, um Ihnen deutlich zu machen, dass wir ordentliche Ortskenntnisse haben, weil wir im Raum Lohbrügge, Bergedorf und Wentorf seit langer Zeit für Kunden tätig sind. Als erfahrener Meisterbetrieb haben wir uns unter anderem auf Maler- und Tapezierarbeiten, Feuchteschäden, Holzschutz und Wärmedämmverbundsysteme spezialisiert. Unser Geschäftssitz ist in Neu Wulmstorf/OT Rübke, also direkt vor den Toren Hamburgs. Zahlreiche Kunden von uns sind in Bergedorf, Lohbrügge und Wentorf beheimatet.

Eine gewisse Eigenständigkeit hat sich der Stadtteil Bergedorf bis zum heutigen Tage bewahrt. Viele glauben daher, Bergedorf wäre immer noch eine eigenständige und unabhängig agierende Gemeinde. Der historishe Stadtkern von Bergedorf mit kleinem Stadtschloss, der fotogenen Kirche sowie dem reizvollen Hafen untermauern diesen Eindruck deutlich. Neben der hervorragenden Infrastruktur und den exquisiten Einzelhändlerangeboten in der Innenstadt, sind es vor allem die günstig gelegenen Wohnbezirke, die Bergedorf für Familien interessant machen. Das großartige Freizeitangebot des Hamburger Stadtteils ist ein überzeugender Punkt für das Leben in Bergedorf. Das Bergedorfer Umland laden zusätzlich zu ausgiebigen Spaziergängen ein.