Scheidungsanwalt Bergedorf

Home / Familienrecht / Scheidungsanwalt Bergedorf

Scheidungsanwalt in Bergedorf

Scheidungsanwalt
Sie suchen nach Scheidungsanwalt Bergedorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Scheidungsanwalt: Unterstützung bei der Trennung und Beendigung der Ehe

Die Ehe hat heutzutage nicht mehr die Bedeutung, die sie bis ins späte 20. Jahrhundert einmal zeigt. So betrug die Scheidungsquote 1960 bei maximal zehn Prozent. Inzwischen ist diese bei 40%. Das lässt vermuten, dass eine Ehescheidung nichts Seltenes mehr ist und ein Kämpfen um eine Ehe auch weiterhin seltener vorkommt.

Eine Scheidung hat stets zahlreiche rechtliche Folgen, die ein Scheidungsanwalt am ehesten erklären kann. Hierzu zu rechnen sind überwiegend Wissensfragen zum Unterhalt, Umgangsrecht, Zugewinn sowie Versorgungsausgleich.

Bei uns gibt es in Hinblick auf eine Scheidung Anwaltszwang, Die Beauftragung von einem Scheidungsanwalt ist unvermeidbar. Eine Scheidung ohne Scheidungsanwalt und Gerichtsurteil ist gewiß nicht möglich, allerdings ist es eine Option, wenn die Partner bei gemeinsam gewollter Trennung zusammen einen Rechtsanwalt beauftragen.
Für eine Scheidung ist vor allem nötig, dass zumindest das sogenannte Trennungsjahr vorhanden ist. Kann das Paar eine solche Trennung nicht belegen, so ist eine Ehescheidung bei uns vor dem Familiengericht nicht durchführbar. Im Falle des Getrenntlebens ist es unerheblich, ob die beiden Ehepartner die Scheidung überwiegend zugeneigt sind.


Woran man einen guten Scheidungsanwalt erkennen kann

Gewöhnlicherweise werden die Tätigkeitsgebiete des Anwalts für Familienrecht dadurch umrissen, welche Scheidungsfolgen er für seinen Mandanten zu verfolgen hat und selbstverständlich ob eine Ehe strittig oder einvernehmlich beendet wird.

Grundsätzlichz hat ein Fachanwalt die Pflicht, seinen Schützling umfassend zu beraten und sämtliche Rechtspositionen für ihn zu sichern. Macht ein Scheidungsanwalt hierbei Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um solche Schadensersatzforderungen erfüllen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.

Ein Scheidungsanwalt hat sich während seines Studiums schon auf Familienrecht spezialisiert. Wer einen Anwalt für Scheidungsrecht aufsuchen muss, wird sich dieser Person in privaten Dingen offenlegen müssen, die höchst intim sind. Hier ist es von Nutzen, sich vor Augen zu führen, dass Rechtsanwälte per Gesetz verschwiegen sein müssen (ÂParagrafen 43a Abs. 2 BRAO). Ein Scheidungsanwalt erledigt also, unter Einhaltung seiner Pflichten als Anwalt, alle erforderlichen Rechtsangelegenheiten, die eine Scheidung betreffen können:

Bereits im Verlauf der Trennungszeit sollte ein Scheidungsanwalt Problemme wie zum Beispiel Unstimmigkeiten beim Sorgerecht regeln.Je nach Wunsch könnte ein Scheidungsanwalt klärend oder im Namen seines Mandanten rücksichtslos arbeiten, wennzum Beispiel weitreichendere Sachverhalte zu klären sind. Dazu werden zunächst in der Regel außergerichtliche Lösungen beabsichtigt, es sei denn, ein soches Vorgehen kommt nach Meinung des Mandanten nicht in Betracht. Von seiner Kanzlei aus sollte ein Scheidungsanwalt etliche Anträge beim jeweiligen Gericht abgeben.


Das Wichtigste in Kürze: Scheidungsanwalt

Auf ein erstes Kennenlernen sollte ein kompetenter Anwalt für Scheidungsrecht ohne Zeitverzögerung und fachkundig agieren. Wichtige Basis-Fakten kann schon>dabei bereits die erste Antwort-Mail enthalten. Hin und wieder bieten Scheidungsanwälte an, die überwiedende Korrespondenz per Mail und am Telefon zu erledigen, ehe am Scheidungstermin sämtliche Betroffenen persönlich zu erscheinen haben. In dem Fall redet man von einer Online-Scheidung. Eine solche Abwicklung ist nur sinnvoll, wenn bei dem Ehepaar beide die Trennung geräuschlos vollziehen möchten.

Streiten sich die Ehepartner im Verlauf der Scheidung, ist der von einem Rechtsbeistand nicht vertretene Ehepartner schwerwiegend in der schlechteren Ausgangslage und hat desweiteren keine Handhabe, eigene Anträge zu stellen. Unter diesen Bedingungen kommt der betreffende Ehegatte nicht daran vorbei, selbst noch einen eigenen Scheidungsanwalt zu engagieren.

Ein Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Familienrecht ist nebenbei nicht höherpreisiger, als ein Rechtsanwalt ohne fachspezifische Erfahrungen. Die Kosten für den Scheidungsanwalt errechnen sich nach dem Verfahrenswert der Ehescheidung und sind per Gesetz festgesetzt. Bei der Suche nach einer Kanzlei muss man demnach auf die auflaufenden Anwaltskosten nicht besonders achten.

Beim ersten Kennenlernen können die Kosten des Rechtsbeistands noch nicht genau genannt werden, doch eine simple Einschätzung sollte im Bereich des Möglichen liegen. Sprechen Sie uns darauf an. Damit ist zu rechnen: Oftmals dauert eine einvernehmliche Scheidung gut 25 bis 40 Wochen - eine umkämpfte Scheidung zum Vergleich wird sich möglicherweise über einige Jahre hinziehen.


Scheidungsanwalt Bergedorf


Beliebter Ort für Familien: Bergedorf

Für Fragen zum Familienrecht sind auch in Hamburg die Amtsgerichte zuständig. Eine Kleinstadt wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Rechtsfälle im Bereich Arbeitsrecht werden für das Gebiet Marienthal und Wandsbek beim Arbeitsgericht Hamburg verhandelt. Unwichtig ob man in einem Ortsteil wie Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, Nord, dem Bezirk Mitte, Wandsbek oder weiter im Süden bzw. Osten in Harburg oder Bergedorf seinen Arbeitsplatz, es ist immer nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es lediglich dieses eine in der Großstadt Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich im selben Gebäude.

Ehemals eigenständig gehört Bergedorf jetzt zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil befindet sich am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Ortschaften Reinbek und Wentorf. In Bergedorf wohnen etwa 42.000 Anwohner auf einer Gesamtfläche von über 11 qkm. Auch wenn Bergedorf schon seit dem 01. Januar 1938 keine Selbständigkeit mehr besitzt, hat sich der Stadtteil nichtsdestotrotz eine gewisse Originalität bewahrt. Beinahe könnte man sagen, Bergedorf wäre eine Art Stadt in der Stadt.

Zum Bezirk Bergedorf zählen insgesamt 14 Stadtteile. Die größten Ortsteile sind: Moorfleet, Allermöhe, Lohbrügge, Billwerder, Curslack, Neuallermöhe, Altengamme, Kirchwerder, Ochsenwerder und Neuengamme. Mitunter hinzu gezählt wird auch Wentorf. Dies ist allerdings nicht völlig richtig, da Wentorf zum schleswig-holsteinischen Kreis Herzogtum Lauenburg zählt. Wir notieren das, um Ihnen zu beweisen, dass wir gute regionale Kenntnisse besitzen, da wir im Umfeld von Bergedorf, Wentorf und Lohbrügge seit Jahren für Kunden Maler- und Renovierungsarbeiten erledigt haben. Als qualifizierter Fachbetrieb haben wir uns u.a. auf Maler- und Tapezierarbeiten, Wärmedämmverbundsysteme, Feuchteschäden und Holzschutz spezialisiert. Unser Geschäftssitz ist in Neu Wulmstorf/OT Rübke, also direkt vor den Toren Hamburgs. Zahlreiche Kunden von uns sind in Wentorf, Lohbrügge und Bergedorf beheimatet.

Eine gewisse Eigenständigkeit hat sich der Stadtteil Bergedorf bis zum heutigen Tage bewahrt. Man könnte fast meinen, Bergedorf wäre noch heute eine eigenständige und unabhängige Stadt. Die historische Altstadt von Bergedorf mit kleinem Stadtschloss, der optisch ansprechenden Kirche sowie dem beschaulichen Hafen festigen diesen Eindruck deutlich. Neben der sehr guten Anbindung an Autobahnen und Schienennetz und den exklusiven Shopping-Zentren, sind es vor allem die idylisch gelegenen Wohnquartiere, die Bergedorf für Familien attraktiv machen. Das abwechslungsreiche Sport- und Freizeitangebot des Hamburger Stadtteils ist ein überzeugender Punkt um sich für ein Leben und Verweilen in Bergedorf zu entscheiden. Das Bergedorfer Umland laden zusätzlich zu ausgedehnten Spaziergängen ein.