Rechtsberatung Familienrecht Bergedorf

Home / Familienrecht / Rechtsberatung Familienrecht Bergedorf

Rechtsberatung für Familienrecht in Bergedorf

Rechtsberatung
Sie suchen nach Rechtsberatung Familienrecht Bergedorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Eine versierte Rechtsberatung vom Familienrechtler

Jedwede Beratung eines Klienten in rechtlichen Angelegenheiten wird als Rechtsberatung benannt. In Folge der Berufsordnung ist ein Anwalt der berufene und unabhängige Berater und Vertreter in allen juristischen Angelegenheiten. Juristische Aufgaben umfassen neben der Rechtsberatung zudem die außergerichtliche oder gerichtliche Vertretung von Klienten. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, können die Aufwendungen für eine Rechtsberatung durch eine Rechtsschutzversicherung teilweise oder zur Gänze übernommen werden. Da es besonders im Arbeitsleben zu sehr vielen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern kommen kann, profitieren Angestellte vor allem von einer fachlich korrekten Rechtsberatung.

Um einen Klienten im Familienrecht bestmöglich zu vertreten, bedarf es nicht nur profunder spezifischer Kenntnisse im Bereich des Familienrechtes, sondern es kommt auch auf eine durchdachte Strategie eines Anwaltes an. In den etlichen Fragestellungen des Familienrechtes versucht die Rechtsberatung alle erlangten Einblicke in einer Weise zu verknüpfen, dass jegliche Aussichten für den Standpunkt des Ehepartners ausgenützt werden können. Häufig vorkommende Bestandteile einer Rechtsberatung zum Familienrecht sind die Gebiete Scheidung und Ehevertrag oder Fragen zum Thema Sorgerecht und Unterhalt. Insbesondere der Ehevertrag besitzt einen speziellen Stellenwert und ist oftmals Grund juristischer Streitigkeiten.


Rechtsberatung Familienrecht Bergedorf


Rechtsgebiet Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsgebiet, welches sich aus vielen separaten und teils deutlich abweichenden Gebieten zusammensetzt. Zum Fachbereich Familienrecht gehören die "üblichen" Bereiche wie zum Beispiel Trennung, Sorgerecht, Scheidung, Unterhalt, etc. Jedoch ebenso ist Gewaltschutz dem Gebiet des Familienrechts zugeordnet. Familienrechtliche Dinge können bisweilen auch "zur Sicherheit" per Ehevertrag geregelt werden.

Das Familienrecht beschäftigt sich mit der Gemeinschaft jeglicher gesetzlichen Regelungen, die die legalten Beziehungen aller Personen einer Familie untereinander und zu Dritten regeln. Mittelpunkt beim Familienrecht sind sämtliche Belange beim Eherecht, zu allen Streitpunkten des Unterhalts, zur Scheidung, zum Sorgerecht und zur Betreuung.

Das Familienrecht ist allerdings ein Rechtsgebiet, in dem es ganz oft auch um das liebe Geld geht, u.a. beim Unterhalt oder beim Zugewinn. Familienrecht befasst sich auch mit vielen Belangen, bei denen es nicht überwiegend um geldspezifische Interessen geht, so z.B. wenn über das Umgangs- und Sorgerecht gezankt wird.

Das Familienrecht ist nachzulesen in den Paragraphen 1297 bis 1921 Bürgerliches Gesetzbuch und reguliert die familiären Verhältnisse zwischen natürlichen Personen, angefangen mit einer Verlobung über die Eheschlöießung bzw. einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Ehescheidung bzw. Aufhebung der sogenannten Homo-Lebensgemeinschaft als auch deren rechtliche Folgen, wie zum Beispiel die Zahlung von Unterhalt. Wichtig ist, dass für die Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) sich auf das Ergebnis auswirkt. Im Familienrecht wird ebenso die Verwandtschaft von Personen reguliert. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Probleme der Betreuung und die Pflegschaft.


Woran man einen guten Anwalt für Familienrecht erkennt

Naturgemäß werden die Tätigkeitsbereiche des Rechtsanwalts dadurch definiert, welche Folgesachen er für seinen Mandanten zu bewerten hat und natürlich ob eine Ehe strittig oder von beiden Seiten gewollt getrennt wird.

Grundsätzlich hat ein Anwalt die Aufgabe, seinen Mandanten voll umfänglich zu beraten und jedwede Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt hierbei Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um mögliche Schadensersatzansprüche begleichen zu können, ist ein Anwalt dazu angehalten, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.


Viele Paare und Familien in Bergedorf

Für Angelegenheiten auf dem Gebiet Familienrecht sind selbst in einer großen Stadt wie Hamburg die Amtsgerichte zuständig. Eine Kleinstadt wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Streitfälle im Bereich Arbeitsrecht werden für den Bereich Marienthal und Wandsbek beim Arbeitsgericht Hamburg abgearbeitet. Unwichtig ob der Betroffene in einem Viertel wie Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Mitte, der Bezirk Nord oder weiter im Süden bzw. Osten in Bergedorf oder Harburg arbeitet, es ist jeweils nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es lediglich ein Arbeitsgericht im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Einstmals selbständig zählt Bergedorf heutzutage zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil liegt am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Orte Reinbek und Wentorf. In Bergedorf leben ungefähr 42.000 Einwohner auf einer Fläche von rund 11 Quadratkilometern. Obwohl Bergedorf bereits seit dem 01. Januar 1938 keine Selbständigkeit mehr besitzt, hat sich der Stadtteil nichtsdestotrotz eine gewisse Originalität bewahrt. Beinahe ist man geneigt zu sagen, Bergedorf wäre eine Art Stadt in der Stadt.

Zum Stadtbezirk Bergedorf zählen addiert 14 Stadtteile. Die größten Ortsteile sind: Allermöhe, Moorfleet, Lohbrügge, Billwerder, Curslack, Neuallermöhe, Altengamme, Neuengamme, Kirchwerder und Ochsenwerder. Oft hinzu gezählt wird auch Wentorf. Dies ist allerdings nicht völlig richtig, da Wentorf zum schleswig-holsteinischen Kreis Herzogtum Lauenburg zählt. Wir schreiben das, um Ihnen aufzuzeigen, dass wir gute regionale Kenntnisse haben, weil wir in der Region von Lohbrügge, Wentorf und Bergedorf seit einigen Jahren für Kunden tätig sind. Als qualifizierter Fachbetrieb haben wir uns u.a. auf Maler- und Tapezierarbeiten, Holzschutz, Wärmeverbundsysteme und Feuchteschäden spezialisiert. Unser Geschäftssitz befindet sich in Neu Wulmstorf/OT Rübke, also direkt vor den Toren Hamburgs. Zahlreiche Kunden von uns sind in Wentorf, Bergedorf und Lohbrügge beheimatet.

Eine gewisse Selbstständigkeit hat sich Bergedorf bis zum heutigen Tage erhalten. Man könnte fast denken, Bergedorf wäre noch heute eine selbständige und autonom handelnde Stadt. Die historische Innenstadt von Bergedorf mit kleinem Stadtschloss, der optisch ansprechenden Kirche sowie dem beschaulichen Hafen festigen diesen Eindruck deutlich. Neben der guten Versorgung mit Bus- und Bahnlinien und den besonders guten Shopping-Zentren, sind es besonders die günstig gelegenen Wohnviertel, die Bergedorf für Familien mit Kindern interessant machen. Das vielfältige Freizeitangebot des Hamburger Stadtteils ist ein überzeugendes Argument um Bergedorf als Wohnort auszuwählen. Die nahegelegenen Vier- und Marschlande laden außerdem zu ausgedehnten Spaziergängen ein.