Rechtsberatung Arbeitsrecht Barsbüttel

Home / Arbeitsrecht / Rechtsberatung Arbeitsrecht Barsbüttel

Rechtsberatung für Arbeitsrecht in Barsbüttel

Rechtsberatung
Sie suchen nach Rechtsberatung Arbeitsrecht Barsbüttel? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Eine versierte Rechtsberatung ist gefragt

Jedwede Beratung eines Klienten in rechtskundlichen Belangen wird als Rechtsberatung benannt. Gemäß der Berufsordnung ist ein Anwalt der unabhängige und berufene Vertreter und Berater in sämtlichen Rechtsangelegenheiten. Anwaltliche Dienstleistungen beinhalten neben der Rechtsberatung außerdem die gerichtliche oder außergerichtliche Vertretung von Klienten. Falls die Voraussetzungen vorliegen, können die Kosten für eine Rechtsberatung durch die Rechtsschutzversicherung anteilsmäßig oder komplett getragen werden. Weil es besonders im Berufsleben zu zahlreichen Konflikten zwischen Betrieb und Angestellten kommen kann, profitieren Angestellte vor allem von einer fachlich korrekten Rechtsberatung.

Um einen Mandanten im Familienrecht ideal zu vertreten, braucht es nicht nur zahlreicher fachlicher Kenntnisse im Bereich des Familienrechtes, sondern es kommt ebenso auf eine erprobte Strategie eines Rechtsanwaltes an. In den zahlreichen Fragen des Familienrechtes unternimmt die Rechtsberatung alle gewonnenen Einsichten dergestalt zu verbinden, sodass alle Chancen für den Standpunkt des Gatten ausgenützt werden können. Übliche Inhalte einer Rechtsberatung zum Familienrecht sind die Gebiete Scheidung und Ehevertrag oder Fragen im Berech Unterhalt und Sorgerecht. Vor allem der Ehevertrag besitzt einen außergewöhnlichen Stellenwert und ist all zu oft Gegenstand rechtlicher Dispute.


Rechtsberatung Arbeitsrecht Barsbüttel


Wir kennen uns aus im Arbeitsrecht

Der Begriff Arbeitsrecht bezeichnet zusammengefasst sämtlich Rechtsregeln, die sich auf die Arbeitsleistung aus einem Arbeitsverhältnis zurückführen lassen. Dazu gehören auch sämtliche gesetzliche Regelungen, die sich mit der Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, dem Recht der Mitbestimmung bezüglich Angelegenheiten des Betriebsrates oder dem Tarifrecht befassen. Für das Arbeitsrecht existieren eigene Rechtsmittel beim sogenannten Arbeitsgericht. Diese juristische Verfahren finden auf eigener Ebene statt und sind damit von allen anderen Verfahren getrennt. Die juristische Hilfe bearbeitet hier überwiegend Fragen und Streitigkeiten hinsichtlich Kündigungsschutz sowie der Löhne und Gehälter. Auch die Unterstützung per Telefon ist im Bereich Arbeitsrecht möglich. Die Fälle, die in diesen Bereichen entstehen können, sind extrem vielschichtig. Überwiegend beziehen sie sich auf Arbeitsverträge, Kündigungen, Abmahnungen, Arbeitszeiten, Abrechnungen oder Schutzvorschriften. Für jegliche dieser Fragen und Probleme findet man eine professionelle Rechtsberatung durch einen auf Arbeitsrecht ausgerichteten Anwalt.

Das Arbeitsrecht ist aus diesem Grund ein permanenter Bestandteil des Lebens jeglicher berufstätigen Menschen. Ohne dass es einem Bewußt ist befolgt man die Bestimmungen des Arbeitsrechts immerzu im Beruf. Kernpunkt dieses Rechtsbereiches in gerichtlichen Verfahren ist das Kündigungsrecht. Kündigungsschutzprozesse beinhalten sicher mehr achtzig Prozent der Verfahren vor einem Arbeitsgericht. Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen fristgerechten und fristlosen Kündigungen. Bedingung für eine fristgerechten Kündigung ist die Respektierung der Kündigungsfrist. Hiermit wird eine unverzügliche Auflösung des Arbeitsvereinbarung unmöglich. Zusätzlich verlangt sie die Anzeige in schriftlicher Form und wird erst dann wirksam, sobald sie beim Empfänger eingeht.

Gehen Sie immer nur zu einer Kanzlei für Arbeitsrecht

Das Fachgebiet Arbeitsrecht mit dem großen Gebiet vom Zustandekommen von einem Arbeitsvertrag bis hin zur Entlassung und daraus möglicherweise resultierender Abfindungsansprüche sowie die Klärung von außervertraglich oder vertraglich resultierenden Wettbewerbsverboten. Da das Aufgabengebiet des Arbeitsrechts so komplex ist, die Handlungsalternativen für eine nicht auf Arbeitsrecht und Kündigung spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei nicht leicht zu überblicken. Daher ist das Aufsuchen einer Kanzlei mit der Ausrichtung auf Arbeitsrecht der wichtigste Schritt auf dem Weg zum Erfolg. Letztlich geht es bei Auseinandersetzungen wie beim Arbeitsschutz, bei Ansprüchen aus kollektivem Arbeitsrecht, der Kündigung oder der Versetzung eines Arbeitnehmers um Angelegenheiten mit weitreichenden wirtschaftlichen Folgen für eine ganze Familie.

In einer empfehlenswerten Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht finden sie einen erfahrenen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder einen Rechtsanwalt mit spezieller Fachkenntnis vom Arbeitsrecht, einschließlich der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) sowie der Landes Arbeitsgerichte seines Bezirkes z. B. des hamburgischen Landesarbeitsgerichtes. Durch das detaillierte Wissen der Rechtsprechung bietet die Rechtsanwaltskanzlei für Arbeitsrecht dem Mitarbeiter beziehungsweise dem Arbeitgeber eine dem Einzelfall entsprechende Beratung. So kann sich für den Arbeitgeber die Frage zu stellen, in welchem Umfang er dem gekündigten Mitarbeiter bei einer Forderung nach Abfindung Zugeständnisse machen muss oder ob er es gefahrlos auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen kann. Dasselbe gilt auch für den entlassenen Mitarbeiter. Wann ist der Gang vor das Arbeitsgericht unverzichtbar und wann ist ein zurückhaltender Umgang ratsam?

Suchen Sie im Bereich Arbeitsrecht professionellen Beistand, so sollten Sie einen Arbeitsrechtsanwalt konsultieren. Der Spezialist für Arbeitsrecht wird dabei alles unternehmen, Ihr Anliegen bestmöglich auszuwerten und zu vertreten. Aber nicht immer muss es dazu kommen. Der erfahrene Rechtsanwalt für Arbeitsrecht wird im ersten Schritt mit dem jeweiligen Unternehmer unter Hinweis auf die rechtliche Situation eine außergerichtliche Lösung sich vornehmen.

Geht es zum Beispiel um ein Arbeitszeugnis, ist der Weg vor Gericht nicht erfolgsversprechend. Zwar gibt es für den Gekündigten einen Anspruch auf ein Zeugnis. So ein Arbeitszeugnis muss vollständig und wahrheitsgemäß sein, der Anspruch kann somit vor Gericht durchgesetzt werden. Ist das Arbeitszeugnis allerdings nicht berufsfördernd, darf man die zeitliche Komponente nicht außer Acht lassen. Eine gerichtliche Auseinandersetzung braucht eistens länger als eine außergerichtliche Einigung. Ist nun das Arbeitszeugnis für die Bewerbung erforderlich, bringt ein Urteil nach einigen Monaten wenig. Sie können einen Anwalt für Arbeitsrecht auch dann beauftragen sich für seine Belange einzusetzen, wenn kein aktueller Rechtsstreit sich abzeichnet. Also wenn ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht nur vorbereitend bevollmächtigt wird.


Große juristische Erfahrung für Mandanten in Barsbüttel

Für Probleme auf dem Gebiet Familienrecht sind auch in einer Metropole wie Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Eine Stadt wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Wer in Barsbüttel seine Brötchen verdient, dessen Streitfälle mit dem Arbeitgeber werden vom Arbeitsgericht Lübeck abgehabndelt. Die örtliche Zuständigkeit vom Arbeitsgericht Lübeck erstreckt sich über die Kreise Stormarn, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg als auch die Stadt Lübeck. Die Anschrift ist: Arbeitsgericht Lübeck
Neustraße 2a
23568 Lübeck


Ehemals eigenständig gehört Bergedorf heute zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil befindet sich am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Städte Wentorf und Reinbek. In Bergedorf wohnen ungefähr 42.000 Anwohner auf einer Gesamtfläche von etwa 11 km². Auch wenn Bergedorf bereits seit dem 01. Januar 1938 keine Selbständigkeit mehr besitzt, hat sich der Stadtteil doch eine gewisse Originalität bewahrt. Beinahe ist man geneigt zu sagen, Bergedorf wäre eine Art Stadt in der Stadt.

Die Gemeinde Barsbüttel gehört zum Kreis Stormarn und grenzt im Osten an die Hansestadt Hamburg. Die Gemeinde liegt unmittelbar an der östlichen Grenze von Hamburg, im südlichen Teil des Landkreises Stormarn. Durch die Verbindung der 4 Teile Stemwarde, Stellau, Willinghusen und Barsbüttel ist es erst zum aktuellen Ort Barsbüttel gekommen. Diese 4 Ortsteile waren früher eigenständige Gemeinden und haben sich im Jahre 1974 in einer Gebietsreform als hauptamtlich verwaltete Gemeinde Barsbüttel zusammengeschlossen, haben aber ihre eigene Identität bewahrt, die für lokale Historie und regionale Besonderheiten steht. Damit hat sich Barsbüttel vom einstigen Dorf in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts zu einem modernen Vorort der Neuzeit gemausert.
Insgesamt leben in Barsbüttel in etwa 12.500 Anwohner auf einer Fläche von ungefähr 25 Quadratkilometern.

Barsbüttel ist als stadtnaher Wohnort äußerst reizvoll. Die norddeutsche Gemeinde vereint das Wohlgefühl des Landlebens mit den Vorteilen der Metropole. Bis zum Zentrum von Hamburg sind es über 14 Kilometer. Barsbüttel ist ausgezeichnet an das Netz des HVV angebunden. Zahlreiche Buslinien fahren ständig in die beschauliche Gemeinde östlich von Hamburg. Mit dem Kfz erreicht man Barsbüttel am besten über die Autobahn A1 sowie über die viele städtischen Straßenverbindungen.

Besonders beliebt ist Barsbüttel für Jungfamilien: Die stadtnahe Gemeinde bietet freundliche Wohnviertel und ausgezeichnete Baumöglichkeiten für Bauherren. Wer Barsbüttel als Schlafstätte gewählt hat, aber in der Großstadt Hamburg seine Brötchen verdient, dessen beruflichen Streitfälle werden im Arbeitsgericht Hamburg zur Klärung gebracht.
Arbeitsgericht Hamburg
Osterbekstraße 96
22083 Hamburg
E-Mail: poststelle@arbg.justiz.hamburg.de