Rechtsbeistand Familienrecht Langenhorn

Home / Familienrecht / Rechtsbeistand Familienrecht Langenhorn

Rechtsbeistand für Familienrecht in Langenhorn

Rechtsbeistand
Sie suchen nach Rechtsbeistand Familienrecht Langenhorn? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Der Rechtsbeistand – eine Frage des Vertrauens

In seinem Leben kommt jeder Mensch in Situationen, in denen seine eigenen Interessen mit denen anderer kollidieren. Sei es nun im privaten oder gewerblichen Millieu. Wird das Ereignis zu einem Streitfall, ist der Betroffene gut beraten, sich einen Rechtsbeistand zu besorgen. Laut Definition muss ein Rechtsbeistand über eine definierte Befähigung für diese Aufgabe verfügen. Eine solche Erlaubnis wird vom Vorsitzenden des zuständigen Landgerichts erteilt. Die Voraussetzungen über die ein Rechtsbeistand verfügen muss, sind neben der fachliche Eignung speziell eine begründete Sachkenntnis sowie Zuverlässigkeit.

Bestimmungen für einen Rechtsbeistand sind im Rechtsdienstleistungsgesetz definiert



Bei der vom Familiengericht erteilten Bewilligung kann es sich um eine Teil- oder Vollerlaubnis handeln. Ein Rechtsbeistand, der über eine Vollerlaubnis verfügt, darf in allen Rechtsgebieten tätig sein. Eine Teilerlaubnis begrenzt die Tätigkeit auf einzelne Rechtsfelder.

Die in Hinblick auf den Rechtsbeistand geltenden Bestimmungen sind im Rechtsdienstleistungsgesetz fixiert. Die dort ausgewiesenen Paragraphen beziehen sich allerdings nur auf solche Rechtsdienstleistungen, die außergerichtlich erbracht werden. Für Tätigkeiten vor Gericht gilt die jeweilige Prozessordnung.

Ist jemand unrechtmäßig als Rechtsbeistand tätig, muss er mit juristischen Konsequenzen rechnen. Dazu zählen die Forderung von Bußgeldern, die strafrechtliche Verfolgung durch die Staatsanwaltschaft und die Klage auf Unterlassung. Über die korrekte Einhaltung der dokumentierten Vorschriften wachen ebenso die Anwaltskammern. Die Regelung soll gewährleisten, dass jeder Mandant von seinem anwaltlichen Beistand ideal vertreten und beraten wird.

Rechtsbeistand Familienrecht Langenhorn


Hintergrundinformationen zum Thema Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsgebiet, welches sich aus sehr vielen einzelnen und bisweilen sehr unterschiedlichen Gebieten zusammensetzt. Zum Rechtgebiet Familienrecht gehören die "üblichen" Bereiche wie z.B. Sorgerecht, Scheidung, Trennung, Unterhalt, usw. Jedoch genauso ist Gewaltschutz dem Gebiet des Familienrechts zuzuordnen. Das Familienrecht betreffende Regelungen können bisweilen auch "zur Sicherheit" mittels Ehevertrag geregelt werden.

Das Familienrecht beschäftigt sich mit der Gesamtheit aller gesetzlichen Regelungen, die die rechtlichen Verbindungen der Mitglieder der Familie untereinander und zu Außenstehenden steuern. Mittelpunkt beim Familienrecht sind alle Probleme beim Eherecht, zu allen Arten zur Betreuung, zum Sorgerecht, des Unterhalts und zur Scheidung.

Das Familienrecht ist aber auch ein Rechtsgebiet, bei dem es natürlich auch um das Finanzielle geht, unter anderem bei Unterhalts- und Rentenansprüchen. Familienrecht befasst sich ebenso mit zahlreichen Punkten, bei denen es nicht überwiegend um finanzielle Ansprüche geht, so zum Beispiel falls über das Umgangs- und Sorgerecht verhandelt wird.

Das Familienrecht ist zu finden in den Paragraphen 1297 bis 1921 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und klärt die familiären Verhältnisse zwischen Personen, ausgehend mit dem Verlöbnis über die Heirat bzw. einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Auflösung der Ehe bzw. Aufhebung der sogenannten Gleichgeschlechtlichen-Lebensgemeinschaft als auch deren rechtliche Auswirkungen, wie z.B. die Begleichung von Unterhaltsforderungen. Zu beachten ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) gilt. Im Familienrecht wird ebenso die Verwandtschaft von Personen geregelt. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Problemstellungen der Betreuung und die Pflegschaft.


Aufgaben und Pflichten von einem Rechtsanwalt für Familienrecht

Für gewöhnlich werden die Aufgabenfelder des Rechtsanwalts dadurch bestimmt, welche Aspekte einer Scheidung er für seinen Mandanten zu berücksichtigen hat und selbstredend ob eine Ehe im Konflikt oder in Einvernehmen beendet wird.

Grundsätzlich hat ein Fachanwalt die Pflicht, seinen Schützling lückenlos zu informieren und sämtliche Rechtspositionen für ihn zu sichern. Macht ein Scheidungsanwalt hierbei Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um mögliche Schadensersatzansprüche erfüllen zu können, ist ein Rechtsanwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.


Viele Familien in Langenhorn, Ohlsdorf und Fuhlsbüttel

Für Probleme im Bereich Familienrecht sind auch in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Langenhorn ist zum Beispiel das Amtsgericht am Sievekingplatz 1 zuständig.

Rechtsfälle mit einem Bezug zum Arbeitsrecht werden für Wandsbek und Marienthal beim Arbeitsgericht Hamburg entschieden. Unabhängig ob der Mandant in einem Ortsteil wie Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Mitte, der Bezirk Nord oder am Stadtrand in Bergedorf oder Harburg zur Arbeit geht, es ist immer nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur dieses eine im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg findet man im selben Gebäude.

Knapp 290.000 Bewohner haben ihren Wohnsitz im Bezirk Nord auf einer Fläche von knapp 60 km². Zum Bezirk Nord zählen insgesamt 13 Stadtteile. Einige der bekanntesten Stadtteile davon sind: Ohlsdorf, Fuhlsbüttel und Langenhorn.

Fuhlsbüttel ist für viele Menschen der erste Berührungspunkt mit Hamburg. Natürlich, immerhin befindet sich in Fuhlsbüttel der Flughafen. Auch wenn der Flughafen den Ortsteil deutlich formt: Fuhlsbüttel ist erheblich mehr! Gut 12.000 Menschen unterhalten in Fuhlsbüttel ihren Wohnort. Die Gesamtfläche des Stadtquartiers beläuft sich auf etwas mehr als sechs Quadratkilometer.

Der Verkehr in Fuhlsbüttel ist ohne Frage groß. Die Verbindungen zum Flughafen sowie die Verkehrsadern B433, Alsterkrugchaussee und Langenhorner Chaussee sorgen für eine erhebliche Verkehrsbelastung. Trotzdem ist Fuhlsbüttel ein "grüner" Stadtteil. Besonders der Alsterlauf prägt Fuhlsbüttel. Das ausgedehnte Areal dient den Bewohnern des Stadtteils als abwechslungsreiches Naherholungsgebiet.

Städtebaulich wird Fuhlsbüttel sowohl von Ein- und Mehrfamilienhäusern wie auch von Wohnkomplexen mittlerer Größe definiert. Fuhlsbüttel grenzt im Norden an den Stadtteil Langenhorn. Langenhorn ist ein typisch vorstädtisches Wohnviertel. Etliche Ein- und Mehrfamilienhäuser finden sich in Langenhorn. Der Weg in die Hamburger Innenstadt ist nicht weit, gleichwohl hat Langenhorn teilweise etwas erkennbar Beschauliches. Als Naherholungsgebiet dient in Langenhorn das Naturschutzareal Rothsteinsmoor. Langenhorn ist überregional als Wohnort von Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt bekannt.

Östlich an Fuhlsbüttel grenzt der Stadtteil Langenhorn. Denkt man an Ohlsdorf, kommt einem ohne Frage zunächst der bekannte Friedhof in den Sinn. Der Friedhof Ohlsdorf ist mit einer Gesamtfläche von knapp 391 Hektar der größte Parkfriedhof der Welt. Über 235.000 Gräber umfasst der Friedhof Ohlsdorf. Mit seinen ausgestreckten Parkflächen wird das Areal auch als Naherholungsgebiet gern genutzt. Aber Ohlsdorf ist nicht nur Friedhof, auch als Wohnquartier ist der Ortsteil beliebt. Durchaus günstig gelegen, ist Ohlsdorf Wohnstätte für etwas mehr als 15.000 Einwohner.