Rechtsbeistand Familienrecht Bergedorf

Home / Familienrecht / Rechtsbeistand Familienrecht Bergedorf

Rechtsbeistand für Familienrecht in Bergedorf

Rechtsbeistand
Sie suchen nach Rechtsbeistand Familienrecht Bergedorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Achten Sie auf die Expertise vom Rechtsbeistand

In seinem Leben kommt jeder Mensch in Situationen, in denen seine eigenen Wünsche mit denen anderer nicht harmonieren. Sei es nun im privaten oder gewerblichen Bereich. Wird die Begebenheit zu einem Rechtsstreit, ist der Beteiligte gut beraten, sich einen Rechtsbeistand zu sichern. Laut Begriffsbestimmung muss ein Rechtsbeistand über eine entsprechende Befähigung für diese Aufgabe verfügen. Eine solche Erlaubnis wird vom Präsidenten des zuständigen Landgerichts erteilt. Die Qualifikationen über die ein Rechtsbeistand verfügen muss, sind neben der fachliche Eignung speziell Zuverlässigkeit und ein fundierte Sachkenntnis.

Bestimmungen für einen Rechtsbeistand sind im Rechtsdienstleistungsgesetz definiert



Bei der vom Gericht erteilten Bewilligung kann es sich um eine Voll- oder Teilerlaubnis handeln. Ein Rechtsbeistand, der eine Vollerlaubnis hat, ist befugt, in allen Rechtsbereichen tätig zu sein. Eine Teilerlaubnis beschränkt die Tätigkeit auf einzelne Rechtsfelder.

Die im Zusammenhang mit dem Rechtsbeistand geltenden Bestimmungen sind im Rechtsdienstleistungsgesetz fixiert. Die hier enthaltenen Paragraphen beziehen sich allerdings nur auf solche Rechtsdienstleistungen, die außergerichtlich dargeboten werden. Für Leistungen vor Gericht gilt die entsprechende Prozessordnung.

Ist jemand unrechtmäßig als Rechtsbeistand beschäftigt, muss er mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Dazu gehören die Forderung von Bußgeldern, die strafrechtliche Verfolgung durch die Staatsanwaltschaft und die Klage auf Unterlassung. Über die korrekte Einhaltung der entsprechenden Normen wachen auch die Anwaltskammern. Eine solche Regelung soll dazu führen, dass jeder Mandant von seinem anwaltlichen Beistand optimal beraten und vertreten wird.

Rechtsbeistand Familienrecht Bergedorf


Der Fachbereich Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsbereich, welches sich aus etlichen eigenen und teils extrem verschiedenen Bereichen zusammensetzt. Zum Familienrecht zählen die "typischen" Bereiche wie unter anderem Scheidung, Sorgerecht, Unterhalt, Trennung, etc. Aber genauso ist Gewaltschutz dem Gebiet des Familienrechts zugewiesen. Familienrechtliche Regelungen können teilweise auch "vorsorglich" durch Ehevertrag geregelt werden.

Das Familienrecht beinhaltet die Gemeinschaft jeglicher Gesetze, die die gesetzlichen Verhältnisse der betroffenen Personen einer Familie zueinander und zu Außenstehenden regulieren. Der Schwerpunkt beim Familienrecht sind alle Fragen zum Eherecht, zu allen Formen zur Scheidung, des Unterhalts, zum Sorgerecht und zur Betreuung.

Das Familienrecht ist vor allem ein Bereich, in dem es oft auch um das liebe Geld geht, z.B. bei Zugewinn und Unterhalt. Familienrecht handelt allerdings auch von vielen Sachverhalten, bei denen es nicht hauptsächlich um monetäre Ansprüche geht, so z.B. sofern über das Sorge- oder Umgangsrecht gestritten wird.

Das Familienrecht ist nachzulesen in den Paragraphen 1297 bis 1921 Bürgerliches Gesetzbuch und regelt die familären Beziehungen zwischen natürlichen Personen, ausgehend mit einer Verlobung über die Vermählung beziehungsweise einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Trenung bzw. Aufhebung einer sog. Gleichgeschlechtlichen-Lebensgemeinschaft und daraus resultierenden Folgen, wie beispielsweise die Auszahlung von Unterhalt. Wichtig ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) zu berücksichtigen ist. Im Familienrecht wird außerdem die Verwandtschaft von Personen geklärt. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Fragestellungen der Betreuung und die Pflegschaft.


Die Aufgaben von einem Fachanwalt für Familienrecht

Grundsätzlich werden die Tätigkeitsbereiche des Rechtsanwalts dadurch festgelegt, welche Konsequenzen einer Scheidung er für seinen Mandanten zu berücksichtigen hat und natürlich ob eine Ehe strittig oder in Einvernehmen beendet wird.

Prinzipiell hat ein Rechtsanwalt die Pflicht, seinen Klienten im vollen Umfang zu beraten und vollständig alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt in diesem Zusammenhang Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um solche Schadensersatzansprüche bedienen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.


Besondere juristische Erfahrung in Bergedorf

Für Angelegenheiten auf dem Gebiet Familienrecht sind selbst in der Großstadt die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Eine Stadt wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Streitfälle mit einem Bezug zum Arbeitsrecht werden für Marienthal und Wandsbek beim Arbeitsgericht Hamburg behandelt. Gleichgültig ob der Mandant in einem Ortsteil wie Altona, Eimsbüttel, Wandsbek, Nord, dem Bezirk Mitte oder weiter im Süden bzw. Osten in Bergedorf oder Harburg arbeitet, es ist stets nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur ein Arbeitsgericht im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Einstmals eigenständig gehört Bergedorf jetzt zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil findet man am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Orte Wentorf und Reinbek. In Bergedorf leben ungefähr 42.000 Anwohner auf einer Gesamtfläche von über 11 qkm. Obwohl Bergedorf bereits seit dem 01. Januar 1938 keine Autonomie mehr besitzt, hat sich der Stadtteil nichtsdestotrotz eine gewisse Originalität bewahrt. Fast ist man geneigt zu sagen, Bergedorf wäre so etwas wie eine Stadt in der Stadt.

Zum Verwaltungsbezirk Bergedorf gehören addiert 14 Stadtteile. Die größten Stadtteile sind: Billwerder, Allermöhe, Lohbrügge, Moorfleet, Curslack, Neuallermöhe, Altengamme, Neuengamme, Kirchwerder und Ochsenwerder. Mitunter hinzu gerechnet wird auch Wentorf. Dies ist allerdings nicht völlig korrekt, da Wentorf zum schleswig-holsteinischen Kreis Herzogtum Lauenburg zählt. Wir bemerken diese Fakten, um Ihnen deutlich zu machen, dass wir einige regionale Kenntnisse erwerben konnten, da wir im Raum Lohbrügge, Bergedorf und Wentorf seit langen Jahren für Kunden tätig sind. Als erfahrener Fachbetrieb haben wir uns unter anderem auf Holzschutz, Feuchteschäden, Wärmedämmverbundsysteme und Maler- und Tapezierarbeiten spezialisiert. Unser Geschäftssitz ist in Neu Wulmstorf/OT Rübke, also direkt vor den Stadttoren Hamburgs. Zahlreiche Kunden von uns sind in Bergedorf, Wentorf und Lohbrügge beheimatet.

Eine gewisse Eigenständigkeit hat sich der Stadtteil Bergedorf bis zum heutigen Tage bewahrt. Man könnte fast denken, Bergedorf wäre noch heute eine selbständige und unabhängige Gemeinde. Die historische Altstadt von Bergedorf mit seinem kleinen Schloss, der optisch ansprechenden Kirche sowie dem idyllischen Hafen verstärken diesen Eindruck wesentlich. Neben der optimalen Verkehrsanbindung und den exquisiten Einkaufsmöglichkeiten im Stadtkern, sind es in erster Linie die ruhig gelegenen Wohngebiete, die Bergedorf für Familien anziehend machen. Das umfangreiche Sport- und Freizeitangebot des Hamburger Stadtteils ist ein weiteres Argument für das Leben in Bergedorf. Die nahegelegenen Vier- und Marschlande laden zusätzlich zu vielfältigen Spaziergängen ein.