Rechtsbeistand Arbeitsrecht Ahrensburg

Home / Arbeitsrecht / Rechtsbeistand Arbeitsrecht Ahrensburg

Rechtsbeistand für Arbeitsrecht in Ahrensburg

Rechtsbeistand
Sie suchen nach Rechtsbeistand Arbeitsrecht Ahrensburg? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Achten Sie auf die Expertise vom Rechtsbeistand

Im Laufe seines Lebens gerät jeder Mensch in Situationen, wo seine eigenen Wünsche mit denen anderer zusammenprallen. Sei es nun im privaten oder gewerblichen Umfeld. Wird die Begebenheit zu einem Streitfall, ist der Betroffene gut beraten, sich einen Rechtsbeistand zu sichern. Laut Literatur muss ein Rechtsbeistand über eine dokumentierte Erlaubnis für diese Tätigkeit verfügen. Eine solche Erlaubnis wird vom Vorsitzenden des zuständigen Landgerichts ausgesprochen. Die Voraussetzungen über die ein Rechtsbeistand verfügen muss, sind neben der fachliche Eignung insbesondere ein fundiertes Fachwissen sowie Zuverlässigkeit.

Vorschriften für einen Rechtsbeistand sind im Rechtsdienstleistungsgesetz definiert



Bei der vom Gericht ausgesprochenen Erlaubnis kann es sich um eine Teil- oder Vollerlaubnis handeln. Ein Rechtsbeistand, der eine Vollerlaubnis besitzt, darf in allen Rechtsgebieten tätig sein. Die Teilerlaubnis beschränkt die Tätigkeit auf bestimmte Rechtsbereiche.

Die in Hinblick auf den Rechtsbeistand geltenden Vorschriften sind im Rechtsdienstleistungsgesetz festgehalten. Die dort enthaltenen Vorschriften beziehen sich jedoch lediglich auf solche Rechtsdienstleistungen, die außergerichtlich angeboten werden. Für Leistungen vor Gericht zählt die jeweilige Prozessordnung.

Ist eine Person unrechtmäßig als Rechtsbeistand beschäftigt, muss er mit juristischen Konsequenzen rechnen. Dazu zählen die Forderung von Bußgeldern, die strafrechtliche Verfolgung durch die Staatsanwaltschaft und die Klage auf Unterlassung. Über die richtige Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften wachen ebenfalls die Anwaltskammern. Eine solche Regelung soll garantieren, dass jeder Klient von seinem anwaltlichen Beistand ideal vertreten und beraten wird.

Rechtsbeistand Arbeitsrecht Ahrensburg


Rechtsanwalt für Arbeitsrecht

Der Fachbegriff Arbeitsrecht summiert in Summe sämtlich Rechtsregeln, welche sich auf die Erbringung von Arbeitsleistung aus einem vertraglich geregelten Arbeitsverhältnis beziehen. Hierzu zählen auch alle gesetzliche Regelungen, die sich mit dem Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, dem Mitbestimmungsrecht bezüglich Angelegenheiten des Betriebsrates bzw. dem Tarifrecht beschäftigen. Im Bereich Arbeitsrecht existieren eigene rechtliche Schritte beim sogenannten Arbeitsgericht. Diese juristische Verfahren vollziehen sich auf eigener Ebene und sind ergo von jeglichen anderen Verfahren getrennt. Die rechtliche Hilfe bearbeitet hierbei hauptsächlich Fragen und Auseinandersetzungen bezüglich Kündigungsschutz bzw. der Gehälter und Löhne. Auch die Beratung am Telefon ist in diesem Fall möglich. Die Probleme, die in diesen Bereichen auftauchen können, sind äußerst vielseitig. In der Regel beziehen sie sich auf Arbeitsverträge, Abmahnungen, Kündigungen, Arbeitszeiten, Schutzvorschriften oder Abrechnungen. Für jegliche dieser Fragen und Probleme findet man eine hervoragende Rechtsberatung durch einen auf Arbeitsrecht fokussierten Rechtsanwalt.

Das Arbeitsrecht ist somit ein steter Bestandteil des täglichen Lebens jedweder einer Arbeit nachgehenden Menschen. Ohne dass es einem Bewußt ist handelt man nach den Gesetzen des Arbeitsrechts immerzu in seiner Firma. Hauptaspekt dieses juristischen Gebietes bei gerichtlichen Verfahren ist das Kündigungsrecht. Kündigungsverhandlungen sorgen für über achtzig Prozent der Verhandlungen vor einem Arbeitsgericht. Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen. Bedingung für eine fristgerechten Kündigung ist die Beachtung der Kündigungsfrist. Damit wird eine unverzügliche Auflösung des Beschäftigungsvertrages ausgeschlossen. Außerdem verlangt sie die Schriftform und wird mit dem Zeitpunkt wirksam, sobald diese beim Empfänger ankommt.

Eine besondere Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht

Der Bereich Arbeitsrecht dem kompletten Feld vom Schließen eines Arbeitsvertrages bis hin zur Entlassung und möglicher Ansprüche auf eine Abfindung als auch die Klärung von vertraglich oder außervertraglich zustande gekommenen Wettbewerbsverboten. Weil das Betätigungsgebiet des Arbeitsrechts so umfänglich ist, ist dieses für eine nicht auf Arbeitsrecht ausgerichtete Kanzlei nicht unbedingt zu bewältigen. Daher ist das Beauftragen einer Kanzlei mit der Spezialisierung auf Arbeitsrecht ein Muss für das erzielen eines positiven Ausgangs. Schließlich geht es bei Angelegenheiten wie der Kündigung, der Versetzung, bei Ansprüchen aus kollektivem Arbeitsrecht sowie beim Arbeitsschutz um Angelegenheiten von besonders hohem wirtschaftlichem und ideellem Wert.

In einer empfehlenswerten Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht finden sie einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder einen Rechtsanwalt mit vertiefter Kenntnis vom Arbeitsrecht, einschließlich der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) sowie der Landes Arbeitsgerichte seines Bezirkes z. B. des hamburgischen Landesarbeitsgerichtes. Durch das detaillierte Wissen der Rechtsprechung bietet die Rechtsanwaltskanzlei für Arbeitsrecht dem Mitarbeiter bzw. dem Unternehmen eine auf seine Anforderungen zugeschnittene Rechtshilfe. So kann sich für den Unternehmer die Frage zu stellen, in welchem Umfang er dem Gekündigten bei einer Forderung nach Abfindung entgegen kommen muss oder ob er es gefahrlos auf einen Rechtsstreit ankommen lassen darf. Vergleichbares gilt auch für den Gekündigten. Wann ist der Gang vor das Arbeitsgericht unverzichtbar und wann ist es aufgrund der Sachlage günstiger, den Weg vors Gericht zu unterlassen?

Wenn es um die Vertretung Ihrer Interessen im Bereich Arbeitsrecht geht, so ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts notwendig. Der Anwalt für Arbeitsrecht wird sicher bemüht sein, Ihre Interessen gegenüber Gegenseite und Gericht bestmöglich und in Ihrem Sinne zu vertreten. Aber nicht immer ist der Weg zum Arbeitsgericht unausweichlich. Ihr Rechtsanwalt für Arbeitsrecht wird zunächst einmal mit ihrem Ansprechpartner im Unternehmen unter Hinweis auf die Rechtslage eine außergerichtliche Lösung sich vornehmen.

Weigert sich der Arbeitgeber, ein berufsförderndes Zeugnis auszustellen, ist der Weg vor Gericht wenig förderlich. Zwar gibt es für den Gekündigten einen Rechtsanspruch auf ein berufsförderndes Zeugnis. So ein Arbeitszeugnis muss wahrheitsgemäß und vollständig sein, der Anspruch kann gerichtlich durchgesetzt werden. Ist das Zeugnis aber nicht wie gewollt ausgestaltet, darf man die zeitliche Komponente nicht außer Acht lassen. Ein Rechtsstreit vor Gericht zieht sich eistens länger als eine außergerichtliche Einigung. Benötigt man ein Arbeitszeugnis für die Bewerbung, hat man kaum die Zeit, um auf ein Urteil in ein paar Monaten zu warten. Jedermann darf einen Anwalt für Arbeitsrecht auch dann einschalten sich für ihre Interessen zu engagieren, wenn kein aktueller Rechtsstreit sich abzeichnet. Also wenn ein Anwalt für Arbeitsrecht nur vorbereitend eingeschaltet wird.


Immer viel zu tun am Gericht Ahrensburg

Für Angelegenheiten im Bereich Familienrecht sind auch in einer großen Stadt wie Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Eine Kleinstadt wie Bergedorf hat ein eigenes Amtsgericht in der Ernst-Mantius-Straße 8.

Wer in Ahrensburg seiner Arbeit nachgeht, dessen Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber werden im Arbeitsgericht Lübeck zur Klärung gebracht. Die regionale Zuständigkeit dieser Gerichtskammer erstreckt sich über die Kreise Stormarn, Herzogtum Lauenburg, Ostholstein sowie die Stadt Lübeck. Die Anschrift ist: Arbeitsgericht Lübeck
Neustraße 2a
23568 Lübeck


Einstmals selbständig gehört Bergedorf jetzt zur Freien und Hansestadt Hamburg. Der Stadtteil befindet sich am südöstlichen Stadtrand und grenzt an die schleswig-holsteinischen Ortschaften Reinbek und Wentorf. In Bergedorf leben ca. 42.000 Bürger auf einer Fläche von circa 11 Quadratkilometern. Auch wenn Bergedorf bereits seit dem 01. Januar 1938 keine Selbständigkeit mehr besitzt, hat sich der Stadtteil nichtsdestotrotz eine gewisse Eigenständigkeit bewahrt. Fast ist man geneigt zu sagen, Bergedorf wäre eine Art Stadt in der Stadt.

Die Kleinstadt Ahrensburg liegt inmitten der Gemeinden Delingsdorf, Ammersbek, Todendorf, Hammoor, Siek, Großhansdorf, Stapelfeld und Braak. Mit dem Bau der Eisenbahnlinie von Lübeck nach Hamburg im Jahre 1865 wurde Ahrensburg zu einem geschätzten Schlafort im Hamburger Umland und die Bewohnerzahl nahm von da an kontinuierlich zu. Ahrensburg ist mit über 30.000 Bewohnern die für Bauherren wichtigste Stadt im Kreis Stormarn, eine Stadt im Osten von Hamburg. Geografisch liegt Ahrensburg so nahe an Hamburg, dass man schon viele Jahrzehnte zum HVV gehört. Durch diese Nähe zu Hamburg zählt die Stadt Ahrensburg zur Metropolregion von Hamburg und liegt in enger Nachbarschaft zu den Hamburger Stadtteilen Volksdorf und Meiendorf.

Wohnort in Ahrensburg

Exzellent verkehrstechnisch ausgestattet ist der Wohnort Ahrensburg durch die Bundesautobahn A1. Die gleichnamige Zu- und Ausfahrt liegt im Südosten des Stadtbereiches von Ahrensburg. Eine bedeutsame Verkehrsader ist die alte B75, die heute lediglich noch als einfache Straße des Kreises Stormarn durch den Ort verläuft, den Stadtkern mittlerweile umgeht. Zudem ist Ahrensburg über die Bahnstrecke Hamburg-Lübeck an das überregionale Streckennetz der Bundebahn angebunden. Neben dem Bahnhof Ahrensburg liegt in Ahrensburg seit November 2009 im Stadtbereich Gartenholz ein zweiter Haltepunkt auf dieser Strecke.

Ahrensburg ist zusätzlich durch den öffentlichen Nahverkehr komfortabel anzufahren. Am Tage stehen sechs regionale Buslinien bereit, der Nacht- und Späverkehr wird auch mit einigen Buslinien bedient. Komplettiert wird das Angebot mit fünf örtliche Buslinien. Für eine Stadt dieser Größe verfügt Ahrensbrg somit über vergleichsweise viele Buslinien. Regionalverkehr, U-Bahn und Busse sind in das Liniennetz des Hamburger Verkehrsverbundes integriert.

Zudem mausert sich Ahrensburg immer deutlich zu einem modernen Wohnort für Menschen, die in einem attraktiven Umfeld mit hoher Lebensqualität leben möchten. Wichtig für höhere Lebensqualität ist auch ein gesundes Wohngefühl. Wer Ahrensburg als Schlafstätte gewählt hat, aber in der Metropole Hamburg seinen Arbeitgeber hat, dessen Streitfälle mit dem Arbeitgeber werden beim Arbeitsgericht Hamburg zur Klärung gebracht.
Arbeitsgericht Hamburg
Osterbekstraße 96
22083 Hamburg
E-Mail: poststelle@arbg.justiz.hamburg.de