Rechtsanwalt Rahlstedt

Home / Familienrecht / Rechtsanwalt Rahlstedt

Rechtsanwalt in Rahlstedt

Rechtsanwalt
Sie suchen nach Rechtsanwalt Rahlstedt? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ein Rechtsanwalt im Bereich Scheidung und Familienrecht, wenn es um Ihre Ehe geht

Mit mir als Ihren rechtlichen Beistand haben Sie einen Rechtsanwalt an Ihrer Seite, der wegen seiner besonderen praktischen und fachlichen Expertisen im Bereich des Familienrechts Sie in jedweden Fragen in Bezug auf Ehevertrag und Unterhalt aufklären und Ihre Sache vor Gericht vertreten kann.

Was empfiehlt man, wenn Eheleute von ihrem Lebensgefährten unerwartet mit Trennung allein gelassen wird? Fragen, die man nur mittels Rechtsbeistand durch einen Anwalt klären wird. Deshalb sollte man sich unter diesen Umständen auf jeden Fall und auf schnellstem Wege einen Rechtsanwalt konsultieren, und dabei am Besten an einen für das Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalt.

Ein Rechtsanwalt überzeugt durch seine Qualifikation

Ein Rechtsanwalt ist wie es so schön heißt eine Institution der Rechtspflege. Sein Wirken ist in mannigfaltigen Gesetzestexten und Verordnungen geregelt. Eines der maßgeblichsten diesbetreffenden Textwerke ist die Bundesrechtsanwaltsordnung, kurz BRAO genannt. Die hauptsächliche Funktion von einem Rechtsanwalt ist üblicherweise, Kunden mit rechtsstaatlichen Verfahren zu ihrem Recht zu verhelfen. Bei dieser Tätigkeit sollte der Anwalt grundsätzlich jedermann juristisch vertreten. Abweichungen davon gibt es allein im Bezug auf Interessenkonflikten: Einem Rechtsanwalt ist es nicht gestattet zwei sich streitende Parteien gleichzeitig oder mit Zeitversatz zu betreuen. Auch eine Arbeit als Notar, die den Advokat zur Neutralität verpflichtet, gehört zu diesen Sonderfällen. Eine Vertretung einer sich streitenden Partei ist hingegen das besondere Agieren von Rechtsanwälten.

Zu den klassischen Leistungen eines Rechtsanwalts zählt zudem die Aufklärung des Klienten über die exakte Gesetzeslage, die Aussicht auf Erfolg seines Falles, die Besonderheiten der Beweiserbringung als auch das Prozessrisiko und die durch die anwaltliche Unterstütrzung entstehenden Beträge durch den Rechtsanwalt selbst. Außerdem sind Korrespondenzen mit der anderen Partei und mit dem Gericht zu erledigen.

Welche präzise Qualifikation sollte ein Rechtsanwalt haben?

Einer anwaltlichen Beschäftigung geht ein Rechtsstudium mit einer Studienzeit von in aller Regel neun Semestern voraus. In der Bundesrepublik ist die Bedingung für eine Lizenz als Rechtsanwalt, dass der jeweilige Kandidat für das Amt eines Richters befähigt ist, daher eine Ausbildung zu einem Volljuristen mit Erfolg bestanden hat. Laut Einigungsvertrag hinlänglich der deutschen Wiedervereinigung existiert eine Ausnahme für Advokaten, die in der DDR unter dem Titel Diplom-Jurist aktiv waren. Diese Juristen können auch weiterhin als Rechtsanwälte ihrer Tätigkeit nachgehen, ohne die klassische Berufsqualifikation zum Volljuristen durchlaufen zu haben. In der Bundesrepublik wird ein Rechtsanwalt von der zuständigen Rechtsanwaltskammer der jeweiligen Region zugelassen. Hierfür werden sie im Rechtsanwaltsverzeichnis des Landes eingetragen. Ein Anwalt muss zwingend eine Berufshaftpflichtversicherung(Vermögensschadenhaftpflichtversicherung) vorweisen, als Schutz für den Fall, dass ihm ein Fehler bei der Vertretung des Mandanten wiederfahren können. Weiterhin darf er Geschäftsräume am Ort der Zulassung sein eigen nennen. Rechtsanwälte haben außerdem einen Eid bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer abzulegen. Mit diesem Eid verpflichtet er sich, die anwaltlichen Pflichtaufgaben mit großer Gewissenhaftigkeit auszuführen (ÂParagrafen 12a BRAO) und die von der Verfassung vorgegebene Ordnung zu berücksichtigen. Eine Lizenz zum Rechtsanwalt kann entzogen werden, wenn der Anwalt bezichtigt wird, in grober Weise gegen die Ordnung respektive Vorschriften verstoßen zu haben.


Woran Sie einen guten Rechtsanwalt erkennen

Für gewöhnlich werden die Aufgabenumfänge des Rechtsanwalts dadurch bestimmt, welche Scheidungsfolgen er für seinen Mandanten zu bewerten hat und selbstredend ob eine Ehe im Streit oder in Einvernehmen getrennt wird.

Im Prinzip hat ein Rechtsanwalt die Pflicht, seinen Mandanten umfassend zu beraten und jedwede Rechtspositionen für ihn zu sichern. Unterlaufen einem Scheidungsanwalt im Zuge dessen Fehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um solche Schadensersatzansprüche erfüllen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Ein Rechtsanwalt ist auf Familienrecht konzentriet. Wer einen Rechtsanwalt für Familienrecht hinzuziehen muss, wird sich dieser Person in Angelegenheiten offenbaren müssen, die äuzßerst private Natur sind. Dabei hilft es, sich vor Augen zu führen, dass Rechtsanwälte per se zur Verschwiegenheit verpflichtet sind (ÂParagrafen 43a Abs. 2 BRAO). Ein Rechtsanwalt für Familienrecht reguliert letztendlich, unter Wahrung seiner Pflichten als Rechtsanwalt, alle zu erwartenden Rechtsangelegenheiten, die bei einer Scheidung zu erwarten sind:

Schon in der Zeit des Trennungsjahres kann ein Rechtsanwalt für Familienrecht Problemme wie beispielsweise Fragen zum Sorgerecht lösen.Je nach Begehren des Mananten könnte ein Scheidungsanwalt die Parteien verbindend oder im Namen seines Mandanten fordernd vorgehen, wennbeispielsweise Folgesachen zu sichern sind. Dazu werden zuallererst üblicherweise außergerichtliche Lösungen angepeilt, außer dies kommt nach Ansicht des Mandanten nicht in Betracht. Von seinem Büro aus sollte ein Scheidungsanwalt etliche Anträge beim zuständigen Gericht abgeben.


Rechtsanwalt Rahlstedt


Zu Ihren Diensten in Hamburg Rahlstedt

Für Fragen zum Familienrecht sind selbst in einer großen Stadt wie Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Rahlstedt ist das z.B. das Amtsgericht Wandsbek in der Schädlerstraße 28.

Rechtsfälle im Bereich Arbeitsrecht werden für den Stadtteil Wandsbek und Marienthal vor dem Arbeitsgericht Hamburg verhandelt. Egal ob der Betroffene in einem Stadtteil wie Altona, Wandsbek, Harburg, Eimsbüttel, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte oder weiter im Süden bzw. Osten in Bergedorf oder Harburg zur Arbeit geht, es ist stets nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur dieses eine für die gesamte Stadt gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg findet man an selbiger Stelle.

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit ungefähr 1,8 Millionen Anwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Dies sind Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, der Bezirk Nord, der Bezirk Mitte und Wandsbek. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg gehören vor allem auch Rahlstedt.

Rahlstedt

Hamburg-Rahlstedt, einer der größten Ortsteile Hamburgs mit den Wohnvierteln Oldenfelde und Meiendorf gehört zum Verwaltungsbezirk Hamburg-Wandsbek. Rahlstedt liegt im äußersten Nordosten der Hansestadt und grenzt an den Landkreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein. Durch die Errichtung der Eisenbahnstraße Lübeck - Hamburg entwickelte sich Rahlstedt vom Bauerndorf zum Villenvorort der Hansestadt Hamburg, zu der es 1938 eingemeindet wurde. Aus diesen Tagen stammen z.T. noch viele attraktive Stadtvillen die teilweise sorgfältig renoviert wurden. Gemeinsam mit zahlreichen alten Bauernhäusern aus der dörflichen Vergangenheit und aktuellen Wohnansiedlungen, ergibt dies ein attraktives Stadtbild. Zwei Naturschutzgebiete erhöhen den Freizeitwert von Rahlstedt. Auch durch das moderne Shoppingzentrum und die optimale HVV-Anbindung ist Rahlstedt ein optimaler und reizvoller Wohnstandort Hamburgs darstellt. Wie in den übrigen Stadtteilen auch existieren in Rahlstedt kleinere attraktive Wohnquartiere, z.B. das Meienquartier und das Baugebiet am Hegen.