Rechtsanwalt Familienrecht Wandsbek

Home / Familienrecht / Rechtsanwalt Familienrecht Wandsbek

Rechtsanwalt für Familienrecht in Wandsbek

Rechtsanwalt
Sie suchen nach Rechtsanwalt Familienrecht Wandsbek? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ein Rechtsanwalt, wenn es um das Thema Scheidung geht

Mit meiner Person als Ihren rechtlichen Beistand haben Sie einen Rechtsanwalt im Rücken, der in Hinblick seinen außerordentlichen fachlichen und praktischen Befähigung im Bereich des Familienrechts Sie in sämtlichen Fragen in Bezug auf Ehevertrag und Unterhalt unterrichten und Ihre Anliegen im Gericht vertreten kann.

Was empfiehlt man, wenn Eheleute von ihrem Lebenspartner überraschend mit Trennung allein gelassen wird? Fragen, die man nur per Rechtsbeistand durch einen Anwalt klären kann. Aus diesem Grund sollte man sich unter diesen Umständen tunlichst und zeitnah einen Rechtsanwalt konsultieren, und zwar an einen auf Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalt.

Ein Rechtsanwalt mit dem Spezialgebiet Arbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt ist grundsätzlich ein Instrument der Rechtspflege. Sein Wirken wird in mannigfaltigen Gesetzestexten und Verordnungen bestimmt. Eines der maßgeblichen diesbetreffenden Regelwerke ist die Bundesrechtsanwaltsordnung, kurz BRAO genannt. Die hauptsächliche Funktion von Rechtsanwälten ist idealtypisch, Kunden mit rechtsstaatlichen Wegen zu deren Recht zu verhelfen. Bei dieser Bestimmung sollte der Rechtsanwalt praktisch jeden betreuen und unterstützen. Ausnahmen gibt es bloß im Bezug auf Interessenkonflikten: Einem Rechtsanwalt ist es verboten zwei sich streitende Parteien zur selben Zeit oder mit Zeitversatz zu betreuen. Auch eine Handlung als Notar, die den Anwalt zur unparteiischen Leistung verpflichtet, zählt man zu diesen Sonderfällen. Eine Vertretung einer Partei ist hingegen das prägende Merkmal von Rechtsanwälten.

Zu den täglichen Aufgaben eines Rechtsanwalts zählt zudem die grundsätzliche Aufklärung des Mandanten über die exakte Rechtslage, die Aussicht auf Erfolg seines Anliegens, die Besonderheiten der Beweiserbringung als auch das Prozessrisiko und die durch die anwaltliche Beratung anfallenden Aufwendungen durch den Rechtsanwalt seinerseits. Weiterhin sind Schreiben mit der Gegenseite und mit Gerichten zu erstellen.

Welche spezifische Ausbildung weist ein Rechtsanwalt auf?

Einer juristischen Beschäftigung geht ein Studium des Faches Jura mit einer Regelstudienzeit von mindestens neun Semestern voraus. In Deutschland ist die Voraussetzung für eine Lizenz als Rechtsanwalt, dass der Bewerber für das Amt eines Richters befähigt ist, demnach eine entsprechende Ausbildung zum Volljuristen belegen kann. Laut Einigungsvertrag betreffend der Wiedervereinigung gibt es eine Sonderregelung für Juristen, die in den neuen Bundesländern vor der Wende unter der Berufsbezeichnung Diplom-Jurist tätig waren. Diese Advokaten dürfen auch weiterhin als Rechtsanwälte beschäftigt sein, ohne die eigentliche Qualifikation zum Volljuristen bekommen zu haben. In Deutschland wird ein Anwalt von der Rechtsanwaltskammer des Bezirks zugelassen. Hierfür werden sie im Rechtsanwaltsverzeichnis des einzelnen Bundeslandes aufgeführt. Ein Anwalt muss verpflichtend eine Berufshaftpflichtversicherung(Vermögensschadenhaftpflichtversicherung) sich zulegen, als Absicherung für den Fall, dass ihm Fehler bei der Vertretung des Mandanten unterlaufen könnten. Außerdem darf er Geschäftsräume am Ort der Zulassung belegen. Rechtsanwälte haben zusätzlich einen Standeseid bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer abzugeben. Mit diesem Diensteid versichert hat, die anwaltlichen Pflichten mit großer Gewissenhaftigkeit zu erledigen (ÂParagrafen 12a BRAO) und die verfassungsgerechte Ordnung zu ehren. Eine Zulassung zum Rechtsanwalt könnte entzogen werden, wenn der Rechtsanwalt bezichtigt wird, in immenser Weise gegen die Berufsordnung respektive Vorschriften verstoßen zu haben.


Woran Sie einen guten Rechtsanwalt erkennen

Naturgemäß werden die Aufgabengebiete des Rechtsanwalts davon bedingt, welche Gegebenheiten er für seinen Mandanten zu verfolgen hat und selbstredend ob eine Ehe mit Reibereien oder einvernehmlich getrennt wird.

Prinzipiell hat ein Fachanwalt die verpflichtende Aufgabe, seinen Klienten lückenlos zu informieren und jedwede Rechtspositionen für ihn zu sichern. Macht ein Scheidungsanwalt im Zuge dessen Fehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um etwaige Schadensersatzforderungen erfüllen zu können, ist ein Anwalt dazu angehalten, eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben.

Ein Rechtsanwalt hat sich während seines Studiums schon auf Familienrecht ausgerichtet. Wer einen Rechtsanwalt für Familienrecht konsultiert, wird sich diesem Menschen in Bereich offenbaren müssen, die ziemlich privat sind. Hierbei ist es von Nutzen, sich sich aran zu erinnern, dass Anwälte per se verschwiegen sein müssen (geregelt durch Paragraph 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltordnung (BRAO)). Ein Rechtsanwalt für Familienrecht reguliert demnach, unter Einhaltung seiner Pflichten als Anwalt, alle relevanten Angelegenheiten, die mit denen bei einer Scheidung zurechnen ist:

Bereits während der Trennung könnte ein Rechtsanwalt mit Fachgebiet Familienrecht Dinge wie beispielsweise Unstimmigkeiten beim Sorgerecht regeln.Je nach Auftrag könnte ein Scheidungsanwalt harmonisierend oder im Namen seines Mandanten unerbittlich agieren, wennz.B. weitreichendere Dinge zu erledigen sind. Dazu werden zunächst üblicherweise außergerichtliche Kompromisse angestrebt, außer ein soches Vorgehen kommt nach Dafürhalten des Mandanten nicht in Betracht. Von seinem Anwaltsbüro aus wird ein Scheidungsanwalt unterschiedliche Anträge beim Familiengericht einreichen.


Rechtsanwalt Familienrecht Wandsbek


Fachbereich Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsgebiet, welches sich aus zahllosen separaten und bisweilen äußerst verschiedenen Gebieten zusammensetzt. Zum Familienrecht zählen die "typischen" Bereiche wie zum Beispiel Sorgerecht, Scheidung, Unterhalt, Trennung, etc. Allerdings auch ist Gewaltschutz dem Gebiet des Familienrechts zugewiesen. Das Familienrecht betreffende Aspekte können teilweise auch "vorsorglich" durch Ehevertrag bestimmt werden.

Familienrecht umfasst die Gesamtheit jeglicher Gesetze, welche die gesetzlichen Verhältnisse aller Personen einer Familie untereinander und zu Dritten regulieren. Kernpunkt beim Familienrecht sind jedwede Belange beim Eherecht, zu jedweden Lösungen des Unterhalts, zum Sorgerecht, zur Betreuung und zur Scheidung.

Familienrecht ist aber auch ein Bereich, bei dem es in erster Linie auch um um erheblich Geldbeträge geht, u.a. bei Zugewinn und Unterhalt. Familienrecht handelt aber auch von etlichen Fragen, bei denen es nicht überwiegend um monetäre Ansprüche geht, so zum Beispiel falls über das Umgangs- und Sorgerecht gestritten wird.

Das Familienrecht ist zu finden in den Paragraphen 1297 bis 1921 BGB und klärt die Familienbeziehungen zwischen Menschen, angefangen mit dem Verlöbnis über die Hochzeit bzw. einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Ehescheidung bzw. Aufhebung einer sog. Gleichgeschlechtlichen-Lebensgemeinschaft sowie deren rechtliche Auswirkungen, wie beispielsweise die Zahlung von Unterhalt. Wichtig ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) Gültigkeit hat. Im Familienrecht wird desweiteren die Verwandtschaft von Personen geregelt. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Fragestellungen der Pflegschaft und Betreuung.


Woran man einen guten Fachanwalt für Familienrecht erkennt

Naturgemäß werden die Tätigkeitsgebiete des Rechtsanwalts dadurch definiert, welche Konsequenzen einer Scheidung er für seinen Mandanten zu bewerten hat und selbstverständlich ob eine Ehe strittig oder von beiden gewünscht beendet wird.

Prinzipiell hat ein Rechtsanwalt die verpflichtende Aufgabe, seinen Mandanten im vollen Umfang zu informieren und vollständig alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt hierbei Fehler, ist er gegenüber seinem Mandanten zum Schadensersatz verpflichtet. Um solche Schadensersatzansprüche bedienen zu können, ist ein Anwalt dazu angehalten, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.


Viele Familien in Hamburg Marienthal und Wandsbek

Für Probleme im Bereich Familienrecht sind selbst in der Hansestadt die Amtsgerichte zuständig. Im Bereich Wandsbek ist das z.B. das Amtsgericht in der Schädlerstraße 28.

Rechtsfälle im Bereich Arbeitsrecht werden für Marienthal und Wandsbek beim Arbeitsgericht Hamburg verhandelt. Unabhängig ob der Betroffene in einem Bezirk wie Altona, Eimsbüttel, Wandsbek, Nord, dem Bezirk Mitte oder weiter im Süden bzw. Osten in Bergedorf oder Harburg arbeitet, es ist stets nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur dieses eine in der Großstadt Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit in etwa 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Diese Verwaltungsbezirke sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg zählt man insbesondere Marienthal und Wandsbek.

Wandsbek

Knapp 420.000 Einwohner haben ihre Heimat im Bezirk Wandsbek und zwar auf einer Fläche von über 150 qkm. Zum Verwaltungsbezirk Wandsbek gehören addiert 18 Ortsteile. Das Stadtteil Wandsbek, Namensgeber für den ganzen Stadtbezirk Wandsbek, ist ein gemischter Wohnstandort. Der Ortsteil wurde im 2. Weltkrieg umfangreich zerstört und dies wirkt sich auf die Bebauung im Stadtkern aus und ist sehr genau zu identifizieren. Die für die Nachkriegszeit so typischen Rotklinkergebäude herrschen hier vor. Der Ortsteil Wandsbek-Gartenstadt ist überwiegend mit kleinen Siedlungshäusern bebaut. Das Zentrum des Stadtteils, um den Wandsbeker Markt und die Wandsbeker Marktstraße mit U-, und Busbahnhof, sowie den zahllose Geschäften und das Einkaufszentrum Quarree werden lebhaft genutzt.

Marienthal

Marienthal rechnet zum Stadtbezirk Wandsbek und ist mit Horn im Süden, Eilbek im Nordwesten, Hamm im Südwesten, Wandsbek im Norden und Jenfeld im Osten, umgeben. Marienthal ist ein insbesondere beliebter Stadtteil mit vielen Grünanlagen im Zentrum und mit Stadtvillen und prachtvollen Einfamilienhäusern, überwiegend in Klinkerbauweise bebaut. Marienthal ist immer noch ein gern gewählter Wohnort, vor allem für die Menschen, die es lieber etwas ruhiger haben wollen.