Rechtsanwalt Familienrecht Langenhorn

Home / Familienrecht / Rechtsanwalt Familienrecht Langenhorn

Rechtsanwalt für Familienrecht in Langenhorn

Rechtsanwalt
Sie suchen nach Rechtsanwalt Familienrecht Langenhorn? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ein Rechtsanwalt für alle Fälle im Bereich Familienrecht

Mit meiner Person als Ihren rechtlichen Beistand haben Sie einen Rechtsanwalt im Rücken, der in Bezug auf seinen speziellen praktischen und fachlichen Befähigung im Themenumfeld des Familienrechts Sie in sämtlichen Fragen hinsichtlich Unterhaltszahlungen und Eheverträge beraten und im Gericht vertreten kann.

Welche Optionen hat man, wenn Sie von Ihrem Lebenspartner aus heiterem Himmel mit einem Seitensprung allein gelassen wird? Probleme, die man nur per Rechtsbeistand durch einen Anwalt lösen wird. Aus diesem Grund muss man sich in einer solchen Lage zwingend und ohne Verzögerung an einen Rechtsanwalt wenden, und zwar an einen für das Familienrecht ausgerichteten Rechtsanwalt.

Rechtsanwalt - Hilfe bei Rechtsfällen

Ein Rechtsanwalt ist auch in Deutschland eine Institution der Rechtspflege. Seine Arbeit ist in etlichen Gesetzen und Rechtsverordnungen festgelegt. Eines der maßgeblichen diesbezüglichen Werke ist die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO). Die vorrangige Bestimmung von einem Rechtsanwalt ist für gewöhnlich, Kunden mit rechtsstaatlichen Wegen zu ihrem Recht zu verhelfen. Bei dieser Tätigkeit kann der Anwalt praktisch jedermann juristisch helfen. Einschränkungen gibt es bloß im Bezug auf Interessenskollisionen: Ein Rechtsanwalt darf nicht zwei sich streitende Parteien zugleich oder zeitversetzt zu betreuen. Auch eine Tätigkeit als Notar, die den Advokat zur Unbefangenheit verpflichtet, zählt zu diesen Besonderheiten. Die Vertretung einer Partei ist dagegen das besondere Leistungsmerkmal von Rechtsanwälten.

Zu den charakteristischen Aufgaben eines Rechtsanwalts zählt ebenso die Aufklärung des Mandanten über die spezielle Gesetzeslage, die Erfolgsaussichten seines Anliegens, die Möglichkeiten der Beweiserbringung sowie die wirtschaftlichen Risiken und die durch die anwaltliche Tätigkeit anfallenden Beträge für den eigenen Rechtsanwalt seinerseits. Zudem sind schriftliche Konversationen mit der Gegenseite und mit Gerichten anzufertigen.

Welche spezielle Ausbildung sollte ein Rechtsanwalt haben?

Einer rechtsanwaltlichen Arbeit geht ein Studium der Rechtswissenschaftzen mit einer Studiendauer von zumindest 9 Semestern voraus. In Deutschland ist die Bedingung für eine Erlaubnis als Rechtsanwalt, dass der Bewerber für das Richteramt befugt ist, demnach eine Berufsausbildung zum Volljuristen hat. Nach dem Einigungsvertrag im Zuge der deutschen Wiedervereinigung existiert eine Sonderregelung für Anwälte, die in den neuen Bundesländern vor der Wende unter der Bezeichnung Diplom-Jurist aktiv waren. Jene Advokaten dürfen auch weiterhin als Rechtsanwälte ihrer Tätigkeit nachgehen, ohne die gängige Berufsausbildung zum Volljuristen erhalten zu haben. In der Bundesrepublik Deutschland wird ein Rechtsanwalt von der zuständigen Rechtsanwaltskammer des jweiligen Bundeslandes zugelassen. Hierbei werden sie im Rechtsanwaltsverzeichnis des Landes aufgenommen. Jeder zugelassene Anwalt muss verpflichtend eine Berufshaftpflichtversicherung(Vermögensschadenhaftpflichtversicherung) sich zulegen, als Schutz für den Fall, dass ihm Fehler bei der Beratung wiederfahren können. Desweiteren darf er Kanzleiräume am Zulassungsort sein eigen nennen. Rechtsanwälte haben des Weiteren einen Eid bei der Rechtsanwaltskammer abzugeben. Mit diesem Standeseid garantiert er, die anwaltlichen Pflichten sorgfältig durchzuführen (ÂParagrafen 12a BRAO) und die von der Verfassung vorgegebene Ordnung zu ehren. Eine Zulassung zum Rechtsanwalt könnte anuliert werden, wenn der Rechtsanwalt beschuldigt wird, in nicht unerheblicher Weise gegen die Berufsordnung beziehungsweise Vorschriften verstoßen zu haben.


Woran man einen guten Rechtsanwalt erkennt

Grundsätzlich werden die Aufgabenumfänge des Anwalts für Familienrecht davon bedingt, welche Folgesachen er für seinen Mandanten zu berücksichtigen hat und selbstverständlich ob eine Ehe im Konflikt oder von beiden gewünscht getrennt wird.

Im Prinzip hat ein Fachanwalt die Pflicht, seinen Mandanten ausreichend zu beraten und sämtliche Rechtspositionen für ihn zu sichern. Unterlaufen einem Scheidungsanwalt dabei Fehler, ist er gegenüber seinem Mandanten schadensersatzpflichtig. Um mögliche Schadensersatzforderungen bedienen zu können, ist ein Anwalt dazu verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu besitzen.

Ein Rechtsanwalt hat sich während seines Studiums schon auf Familienrecht ausgerichtet. Wer einen Rechtsanwalt für Familienrecht benötigt, wird sich dieser Person in privaten Dingen präsentieren müssen, die extrem privat sind. Dabei nützt es, sich sich klar zu machen, dass Anwälte gesetzlich absolut verschwiegen sein müssen (geregelt durch Paragraph 43a Abs. 2 BRAO). Ein Rechtsanwalt für Familienrecht erledigt im Ergebnis, unter Wahrung seiner Pflichten als Anwalt, alle resultierenden Rechtsangelegenheiten, die aus einer Scheidung resultieren:

Noch im Zuge der Trennungszeit könnte ein Rechtsanwalt mit Fachgebiet Familienrecht Streitpunkte wie zum Beispiel Fragen zum Sorgerecht lösen.Je nach Absicht des Mandanten kann ein Scheidungsanwalt klärend oder im Namen seines Mandanten fordernd agieren, wennzum Beispiel Folgesachen zu sichern sind. Dazu werden zuallererst in den meisten Fällen außergerichtliche Kompromisse versucht, es sei denn, ein soches Vorgehen kommt nach Ansicht des Mandanten nicht in Betracht. Von seinem Büro aus kann ein Scheidungsanwalt verschiedene Anträge beim Familiengericht einreichen.


Rechtsanwalt Familienrecht Langenhorn


Der Fachbereich Familienrecht

Familienrecht ist ein Rechtsbereich, das sich aus sehr vielen eigenen und z.T. extrem abweichenden Bereichen zusammenbaut. Zum Fachbereich Familienrecht rechnet man die "üblichen" Bereiche wie unter anderem Scheidung, Sorgerecht, Trennung, Unterhalt, usw. Jedoch auch ist der Gewaltschutz dem Rechtsgebiet des Familienrechts zugeordnet. Familienrechtliche Dinge können teilweise auch "zur Sicherheit" mittels Ehevertrag geregelt werden.

Das Familienrecht umfasst die Gemeinschaft aller Gesetze, die die legalten Verknüpfungen aller Mitglieder der Familie untereinander und zu Dritten regulieren. Hauptpunkt beim Familienrecht sind jedwede Fragen zum Eherecht, zu sämtlichen Streitpunkten des Unterhalts, zur Betreuung, zum Sorgerecht und zur Scheidung.

Das Familienrecht ist allerdings ein Bereich, bei dem es bevorzugt auch um das liebe Geld geht, u.a. bei Unterhalt und Versorgungsansprüchen. Familienrecht beschäftigt sich allerdings auch mit zahlreichen Angelegenheiten, bei denen es nicht in erster Linie um finanzielle Interessen geht, so beispielsweise wenn über das Sorge- und Besuchsrecht gestritten wird.

Das Familienrecht ist nachzulesen in den ÂParagrafenÂParagrafen 1297 bis 1921 Bürgerliches Gesetzbuch und reguliert die familiären Verhältnisse zwischen Personen, angefangen mit einer Verlobung über die Vermählung beziehungsweise einer Lebenspartnerschaft bis hin zur Trenung bzw. Aufhebung einer sogenannten Homo-Lebensgemeinschaft als auch daraus resultierenden Konsequenzen, wie zum Beispiel der Unterhalt. Zu berücksichtigen ist, dass für eine Lebenspartnerschaft neben dem BGB auch das LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz) Berücksichtigung finden muss. Im Familienrecht wird ebenso die Verwandtschaft von Personen reguliert. Hinzu kommt das Adoptionsrecht und Probleme der Pflegschaft und Betreuung.


Woran Sie einen befähigten Fachanwalt für Familienrecht erkennen

Üblicherweise werden die Aufgabenumfänge des Anwalts für Familienrecht dadurch festgelegt, welche Folgen einer Scheidung er für seinen Mandanten zu bearbeiten hat und selbstredend ob eine Ehe strittig oder von beiden Seiten gewollt beendet wird.

Grundsätzlich hat ein Rechtsanwalt die Aufgabe, seinen Schützling im vollen Umfang zu beraten und vollständig alle Rechtspositionen für ihn zu sichern. Begeht ein Scheidungsanwalt hierbei Beratungsfehler, ist er gegenüber seinem Mandanten schadensersatzpflichtig. Um solche Schadensersatzforderungen erfüllen zu können, ist ein Anwalt dazu angehalten, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.


Viele Paare und Familien in Ohlsdorf, Fuhlsbüttel und Langenhorn

Für Angelegenheiten im Bereich Familienrecht sind auch in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Langenhorn ist z.B. das Amtsgericht am Sievekingplatz 1 verantwortlich.

Fälle im Bereich Arbeitsrecht werden für das Gebiet Marienthal und Wandsbek vor dem Arbeitsgericht Hamburg behandelt. Unwichtig ob der Mandant in einem Stadtteil wie Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Mitte, der Bezirk Nord oder weiter vom Zentrum entfernt in Harburg oder Bergedorf arbeitet, es ist jeweils nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es lediglich dieses eine im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg findet man im selben Gebäude.

Ungefähr 290.000 Einwohner haben ihren Wohnsitz im Bezirk Nord und das auf einer Fläche von ungefähr 60 km². Zum Bezirk Nord gehören zusammen 13 Stadtteile. Einige der bekanntesten Ortsteile davon sind: Fuhlsbüttel, Ohlsdorf und Langenhorn.

Fuhlsbüttel ist für zahlreiche Menschen die erste Anlaufstelle in Hamburg. Das verwundert nicht, schließlich befindet sich in Fuhlsbüttel der der Flughafen Hamburg. Auch wenn der Flughafen den Ortsteil entscheidend prägt: Fuhlsbüttel ist so viel mehr! Ungefähr 12.000 Menschen unterhalten in Fuhlsbüttel ihren Lebensmittelpunkt. Die Fläche des Stadtquartiers beträgt ungefähr sechs km².

Die Verkehrsbelastung in Fuhlsbüttel ist durchaus groß. Die Straßenverbindungen zum Flughafen und die Verkehrsadern Langenhorner Chaussee, Alsterkrugchaussee und B433 sorgen für eine erkennbare Verkehrsbelastung. Nichtsdestotrotz ist Fuhlsbüttel ein "grüner" Ortsteil. Besonders der Alsterlauf prägt Fuhlsbüttel. Das weite Areal dient den Bürgern als schönes Naherholungsgebiet.

Hinsichtlich der Baustruktur wird Fuhlsbüttel sowohl von Ein- und Mehrfamilienhäusern als auch von Wohnblocks mittlerer Größe definiert. Im Norden an Fuhlsbüttel grenzt der Stadtteil Langenhorn. Langenhorn ist ein wirklich vorstädtisches Quartier. Etliche Ein- und Mehrfamilienhäuser finden sich in Langenhorn. Der Weg in die Innenstadt ist nicht weit, trotzdem hat Langenhorn in Teilen etwas erkennbar Beschauliches. Als Naherholungsgebiet dient in Langenhorn das Naturschutzareal Rothsteinsmoor. Langenhorn ist überregional als Wohnort des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt bekannt.

Im Osten an Fuhlsbüttel grenzt der Stadtteil Ohlsdorf. Denkt man an Ohlsdorf, kommt einem vermutlich als Erstes der weltberühmte Friedhof in den Sinn. Der Friedhof Ohlsdorf ist mit einer Fläche von knapp 391 Hektar der hinsichtlich seiner Ausdehnung größte Parkfriedhof der Welt. Deutlich mehr als 235.000 Gräber umfasst der Friedhof Ohlsdorf. Mit seinen ausladenden Parkflächen wird das Gebiet ebenso als Naherholungsgebiet gerne genutzt. Doch Ohlsdorf ist nicht nur Friedhof, auch als Wohnort ist der Ortsteil attraktiv. Durchaus zentral gelegen, ist Ohlsdorf Wohnquartier für gut 15.000 Einwohner.