Kanzlei Arbeitsrecht Glinde

Home / Arbeitsrecht / Kanzlei Arbeitsrecht Glinde

Kanzlei für Arbeitsrecht in Glinde

Kanzlei
Sie suchen nach Kanzlei Arbeitsrecht Glinde? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ihre Kanzlei im Falle einer Scheidung

Als Kanzlei tituliert man in aller Regel den Stammsitz eines oder mehrerer Rechtsanwälte und deren dazugehörigen Büroräume. Im Prinzip werden unter der Bezeichnung Kanzlei sowohl die Arbeitsräume eines selbständig agierenden Anwalts wie auch die Räume mittlerer bis mächtigerer Partnergesellschaften und deren Filialen verstanden. Für die Mandantschaft ist der Anwalt ausschließlich über seine Anwaltskanzlei zu kontaktieren. Unterlagen und Belege von Klienten, oder die Mandantschaft betreffend, können an die Postanschrift der Kanzlei gesandt werden. In aller Regel finden hier auch Besprechungen mit den Kunden statt. Darüber hinaus nutzt der Anwalt seine Kanzlei um Schriftstücke zu bearbeiten. Die Kanzlei bildet die Kontaktadresse eines jeden Rechtsanwalts und schafft alle personellen und organisatorischen Grundvoraussetzungen, damit der Rechtsanwalt seiner Tätigkeit nachgehen kann.

Organisation und Arbeitsabläufe in einer Kanzlei für Rechtsanwälte

Die konkrete Organisationsstruktur einer Kanzlei und die dort erfolgenden Arbeiten sind zumeist völlig losgelöst von der fachlichen Ausrichtung und der Kanzleigröße. Die Organisation des Büros läuft in allen Kanzleien nach ähnlichem Muster ab. Sehr oft existiert ein Sekretariat mit einem Bürovorsteher. An diesem Ort werden alle auflaufenden Anrufe entgegen genommen und allgemeine Arbeitsabläufe organisiert. In der Regel verfügt jeder Anwalt außerdem über ein persönliches Sekretariat, auch Vorzimmer genannt. In diesem zusätzlichen Sekretariat werden alle Arbeitsvorgänge des entsprechenden Anwalts abgewickelt, beispielsweise terminliche Abstimmungen und persönliche Telefongespräche bearbeitet. Schriftstücke werden vom sogenannten Schreibsekretariat vorgenommen. Besonders in größeren Kanzleien vertraut man der Trennung von Schreib- und Telefonsekretariat. Die Gliederung der zwei Sektoren garantiert die dauerhafte Erreichbarkeit für die Mandanten sowie eine schnellstmögliche Abarbeitung von auftretenden Schriftsätzen.

Auch in einer Kanzlei sind in heutiger Zeit aktuelle Arbeitsorganisationsformen vorzufinden. Arbeitsteilung und fortschrittliche Kommunikationsmittel haben dazu geführt, dass die Rechtsanwälte räumlich deutlich weniger stark an ihre Kanzlei gekettet sind und mehrfach Mandantentermine an anderer Stelle wahrnehmen können. Deshalb kann man nicht mehr damit rechnen, jeden Rechtsanwalt jeden Tag in der Kanzlei anzutreffen und man verabredet Termine lieber vorab. Wenn man als neuer Klient bei einer Kanzlei aufgenommen werden möchte, ist es besser sich einen Rechtsanwalt zu suchen, der auf das spezielle Themengebiet spezialisiert ist. In einem einführenden Erstkontakt - zumeist mit dem Hauptsekretariat - wird der Sachverhalt skizziert und ein individueller Termin mit dem entsprechenden Rechtsanwalt gemacht. Nach einem ersten individuellen Treffen wird man zukünftig bei allen Telefonaten, die diesen Rechtsstreit betreffen, unmittelbar an das Vorzimmer oder den Anwalt weitergeleitet.

Organisationsarten einer Kanzlei auf dem Gebiet Arbeitsrecht
Eine Kanzlei kann in etliche (Rechts-)Formen gegliedert sein. Man redet von einem Einzelanwalt, wenn ausschließlich ein Anwalt gemeinsam mit den ihm unterstellten Angestellten in seiner Kanzlei tätig ist. Eine zweite mögliche Form der Organisation stellt die Bürogemeinschaft dar. Darunter meint man die gemeinschaftliche Verwendung von Büros durch diverse Anwälte. In einem solchen Fall teilen sich die Mitglieder der Bürogemeinschaft ebenso die weiteren Angestellten. Sie gehen weiterhin eigenständig ihrer Tätigkeit nach und sind keineswegs für die Fälle der weiteren Mitglieder rechenschaftspflichtig. In dieser Haftungsfrage unterscheidet sich die Bürogemeinschaft von der sog. Sozietät. Bei einer Sozietät schließen sich einige oder mehrere Anwälte zu einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts zusammen. Die Gründung des Zusammenschlusses und der gemeinschaftliche Außenauftritt sind bezeichnend für diese Organisationsform. Der Auftrag eines Rechtsanwalts der Gesellschaft ist dann immer auch die Angelegenheit der kompletten Sozietät. Dieser Aspekt ist speziell für die Haftung bestimmend, da die ganze Sozietät haftbar wird sobald einer der Anwälte einen Auftrag übernimmt.


Kanzlei Arbeitsrecht Glinde


Das Fachgebiet Arbeitsrecht

Der Ausdruck Arbeitsrecht spezifiziert in Summe jegliche Rechtsregeln, welche sich auf die Erbringung von Arbeitsleistung aus einem Lohnverhältnis zurückführen lassen. Dazu gehören auch jedwede Gesetzte, die sich mit dem Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, dem Recht der Mitbestimmung bezüglich Betriebsratsangelegenheiten bzw. dem Tarifrecht beschäftigen. Beim Arbeitsrecht gibt es spezielle rechtliche Schritte beim dafür zuständigen Arbeitsgericht. Solche Verfahren finden auf eigener Ebene statt und sind deshalb von jeglichen anderen Prozessen getrennt. Die Rechtshilfe behandelt hierbei vor allem Fragen und Streitigkeiten bezüglich Kündigungsschutz sowie der Löhne und Gehälter. Auch die Rechtsberatung per Telefon ist im Bereich Arbeitsrecht möglich. Die Situationen, die auf diesem Gebiet entstehen können, sind extrem komplex. In den meisten Fällen beschäftigen Sie sich mit Abmahnungen, Kündigungen, Arbeitsverträge, Schutzvorschriften, Arbeitszeiten oder Abrechnungen. Für sämtliche dieser Fragen und Probleme gibt es eine fachliche Rechtshilfe durch einen auf Arbeitsrecht ausgerichteten Rechtsanwalt.

Das Arbeitsrecht ist Deshalb ein ständiger Begleiter des täglichen Lebens jeglicher berufstätigen Menschen. Ohne dass es einem Bewußt ist verhält man sich nach den Bestimmungen des Arbeitsrechts täglich bei der Arbeit. Wichtigstes Gebiet dieses juristischen Bereichs bei gerichtlichen Verfahren ist das Kündigungsrecht. Kündigungsfälle sind verantwortlich für deutlich mehr als 80% der Verhandlungen vor einem Arbeitsgericht. Der Gesetzgeber differenziert zwischen fristgerechten und außerordentlichen Kündigungen. Voraussetzung einer ordentlichen Kündigung ist die Beachtung der Kündigungsfrist. Hiermit wird eine unverzügliche Beendigung des Arbeitsvereinbarung ausgeschlossen. Desweiteren benötigt sie die schriftliche Form und wird mit dem Zeitpunkt wirksam, sobald sie beim Gekündigten eingeht.

Setzen Sie auf unsere Kanzlei für Arbeitsrecht

Der Rechtsbereich Arbeitsrecht mit dem weiten Thema vom Abschließen eines Beschäftigungsverhältnisses bis hin zur Kündigung und damit verbundener Ansprüche auf eine Abfindung als auch die Klärung von vertraglich oder außervertraglich geregelten Wettbewerbsverboten. Weil die Bandbreite des Arbeitsrechts so vielschichtig ist, sind diese Aufgaben für eine nicht speziell auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei nicht optimal zu erfüllen. Daher ist das Aufsuchen einer Kanzlei mit der Spezialisierung auf Arbeitsrecht zu empfehlen. Schließlich geht es bei Rechtsstreitigkeiten wie beim Arbeitsschutz sowie bei Ansprüchen aus kollektivem Arbeitsrecht, der Versetzung oder gar der Kündigung um Angelegenheiten von besonders hohem wirtschaftlichem und ideellem Wert.

In einer versierten Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht gibt es einen erfahrenen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder einen Rechtsanwalt mit spezieller Kenntnis vom Arbeitsrecht, der Arbeitsgerichte des Landes in seinem Bezirk zum Beispiel des hamburgischen Landesarbeitsgerichts und natürlich der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG). Durch das detaillierte Wissen der Rechtsprechung bietet die Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht dem Mitarbeiter beziehungsweise dem Arbeitgeber eine auf seine Anforderungen zugeschnittene Unterstützung. So kann sich für den Unternehmer die Frage zu stellen, in welchem Ausmaß er dem Gekündigten bei einer Forderung nach Abfindung Zugeständnisse machen muss oder ob er es mit guten Erfolgsaussichten auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen kann. Dasselbe gilt auch für den entlassenen Mitarbeiter. Wann ist der Rechtsstreit anzuraten und wann ist es aufgrund der Sachlage günstiger, den Weg vors Gericht zu unterlassen?

Wenn Sie also professionellen Beistand bei einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung suchen, so sollten Sie unbedingt einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aufsuchen. Der Anwalt für Arbeitsrecht wird in jedem Falle versuchen, Sie unter Berücksichtigung aller Gegebenheit und Fakten mit großer Sorgfalt zu vertreten. Aber nicht immer ist der Weg zum Arbeitsgericht unausweichlich. Der kundige juristische Fachmann für Arbeitsrecht wird im ersten Schritt mit ihrem Ansprechpartner im Unternehmen unter Hinweis auf die rechtliche Situation eine außergerichtliche Einigung herbeizuführen versuchen.

Geht es zum Beispiel um ein Arbeitszeugnis, ist der Gang vor den Kadi eher hinderlich. Zwar gibt es für den entlassenen Mitarbeiter einen Anspruch auf ein Zeugnis. Dieses muss aber wahrheitsgemäß und vollständig sein, der Anspruch kann somit vor Gericht durchgesetzt werden. Fällt das Zeugnis nicht wie gewollt aus, darf man die zeitliche Komponente nicht außer Acht lassen. Ein Gerichtsstreit zieht sich des öfteren mehr Zeit als eine außergerichtliche Einigung. Ist nun das Arbeitszeugnis für die Bewerbung erforderlich, so nützt ein erst nach Monaten gefälltes Urteil wenig. Jedermann darf einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht auch dann aufsuchen sich für ihre Interessen zu engagieren, wenn kein akuter Rechtsstreit unmittelbar bevorsteht. Also wenn ein Anwalt für Arbeitsrecht nur vorbereitend bevollmächtigt wird.


Viele Familien und Paare leben in Glinde

Für Probleme im Bereich Familienrecht sind selbst in der Hansestadt die Amtsgerichte zuständig. Eine Kleinstadt wie Glinde besitzt selbst kein Amtsgericht vor Ort. Zuständig ist das in Reinbek in der Parkallee 6.

Wer in Glinde arbeitet, dessen arbeitsrechtlichen Fälle werden beim Arbeitsgericht Lübeck verfolgt. Die regionale Zuständigkeit vom Arbeitsgericht Lübeck umfasst die Kreise Herzogtum Lauenburg, Stormarn, Ostholstein sowie die Stadt Lübeck. Die Adresse ist: Arbeitsgericht Lübeck
Neustraße 2a
23568 Lübeck
Telefon: +49 451 38978-0
Fax: +49 451 38978-50
verwaltung.arbghl@arbgsh.landsh.de

Glinde ist eine Stadt im Kreis Stormarn. In Glinde leben ungefähr 17.000 Anwohner auf einer Fläche von knapp 11 Quadratkilometern. Glinde gehört zur Metropolregion Hamburg und liegt circa 20 km östlich von Hamburg entfernt. Die Nachbarschaft zur Stadt Hamburg macht Glinde in erster Line interessant für junge Familien. Wer das eher entspannte Leben in einer ländlichen Umgebung zu schätzen weiß, gleichwohl aber nicht auf die Vorzüg der Weltstadt verzichten möchte, ist in Glinde genau richtig. Die Stadt Glinde verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, ist verkehrstechnisch gut vernetzt und bietet ihren Bewohnern einen großen Freizeitwert. Wer gerne Vereinssport betreibt, liegt beim TSV Glinde goldrichtig. Der Verein ist vor allem für seine Volleyball- und Tischtennissparte weit über die Ortsgrenze hinaus bekannt. Auch passionierte Golfer finden im Golfclub Gut Glinde optimale Möglichkeiten zur Ausübung ihres Sports. Die naturnahe Lage der Stadt Glinde lädt außerdem zu langen, erholsamen Spaziergängen ein.

Die Wohnviertel von Glinde verfügen über eine üppige Einzelhausbebauung. Wie zahlreiche andere Gemeinden und Städte ergänzt auch Glinde seine Randbezirke mit neu entwickelten Bauarealen, die in erster Linie jungen Familien ein neues Heim bieten. Die neuen Baugebiete liegen verkehrsgünstig und sind zusätzlich an den örtlichen Nahverkehr angeschlossen. Zudem liegen die meisten Neubaugebiete nah an der ruhigen Landschaft und bieten so ein vitales und entspanntes Wohnen. Wer Glinde als Wohnort verwendet, aber in Hamburg seinem Beruf nachgeht, dessen Streitfälle mit dem Arbeitgeber werden vom Arbeitsgericht Hamburg verfolgt.
Arbeitsgericht Hamburg
Osterbekstraße 96
22083 Hamburg
E-Mail: poststelle@arbg.justiz.hamburg.de