Ehescheidung Volksdorf

Home / Rechtsanwalt / Ehescheidung Volksdorf

Ehescheidung in Volksdorf

Ehescheidung
Sie suchen nach Ehescheidung Volksdorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ehescheidung: Wenn eine Trennung unvermeidbar ist

Eine Ehescheidung ist die Trennung einer Ehe. Geschieden benennt neben verheiratet, verwitwet und ledig einer von vier international bekannten Familienstände. Eine Scheidung ist in allen Staaten außer dem Vatikanstaat und auf den Philippinen vollziehbar, Verfahren und Umfang können jedoch extrem unterschiedlich sein.

Neben der Scheidung existieren mit der Aufhebung, der Annullierung aus formellen Gründen und Nichtigkeit verschiedenartige Anlässe, eine Ehe als von vornherein für nicht rechtskräftig zustandegekommen oder geschlossen zu erklären. Ehen zwischen Gleichgeschlechtlichen können genauso geschieden werden, geschlossene Lebenspartnerschaften werden nach Paragraph 15 LPartG aufgehoben. Eine Scheidung hebt übrigens die Schwägerschaft nicht auf.

Die während der Ehe erworbenen Versorgungsansprüche werden bei uns grundsätzlich zur Häfte auf die Eheleute verteilt. Seit 2009 existiert genauso die Option, dass sich ein Ehepartner für eine abweichende Variante – beispielsweise aufgrund einer betrieblichen Altersversorgung – entscheidet, um Benachteiligungen im Falle einer Scheidung zu egalisieren.


Scheidung: Wenn die Ehe nicht mehr zu retten ist

Verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden. Was der alte Kinderreim so harmlos aufführt, ist aktuell Normalität. Fast jeder zweite Bund fürs Leben endet per Scheidung. Die Ehe ist gemäß der Anschauung fast aller Religionen und des deutschen Rechts eine für die Dauer des restlichen Lebens ausgelegte Institution. Sie steht sogar im Grundgesetz unter außerordentlichem Schutz. Darum braucht es schon schwerwiegende Bedingungen und eine Vorgehensweise, um die einstmals geschlossene Ehe wieder zu scheiden.

Um einen Ehebund zu beenden braucht es eine Aufhebung oder Scheidung. Die Aufhebung oder Scheidung können nur per Urteil eines Familienrichters erzielt werden. Der Bund fürs Leben wird nur geschieden, wenn diese nicht zu retten ist. Man nennt das in Deutschland als das von Experten benannte Prinzip der Zerrüttung einer Ehe. Es kommt also überhaupt nicht darauf an, wer die Hauptschuld am Scheitern der Ehe hat, sondern es ist nur interessant, dass die Ehe zerrüttet ist.

Mittlerweile ist eine Ehescheidung im täglichen Leben üblich geworden, wenigstens wird ein solcher Lebensumstand nicht mehr zur gesellschaftlichen Ächtung führt. Auch die betroffenen Kinder kommen mit der Situation besser dar, weil diese dass im Freundeskreis schon kennengelernt haben. Ehescheidungsverfahren werden aktuell je nach Lage der Personen verhältnismäßig zeitnah und einfach abgewickelt. Selbst Online-Scheidungen scheinen möglich zu sein! Dies unterstreicht auch der Umstand, dass sich die Ehepartner einen geteilten Fachanwalt nehmen dürfen.

Ewig regelte das Ehegesetz nicht nur das Entstehen sondern auch die Scheidung von Ehebündnissen. Heute kann man die Bedingungen für eine Ehescheidung grundsätzlich in den Paragraphen 1564 bis 1568 BGB in Erfahrung bringen. Die Folgen der Trennung wie zum Beispiel Fragen des Versorgungsausgleich oder des Unterhaltsanspruchs regeln die Paragrafen 1569ff BGB.

Der Gesetzgeber hat in ÂParagrafen 1566 BGB Vermutungen aufgeführt, wann ein Scheitern eines Lebensbundes festzustellen ist: In allen anderen Gegebenheiten muss das Gericht zunächst verlässlich erkennen, dass die Ehe wirklich am Ende ist. Das erfolgt in den meisten Fällen durch die mündliche Befragung der Ehepartner und der sich daraus ergebenden Gesamtübersicht der Gegebenheiten. Zeichen für den Richter von einer gescheiterten Ehe auszugehen sind besonders, wenn die Scheidenden nicht weiter miteinander reden, Unvereinbarkeit der Lebensvorstellungen, einer oder beide Partner haben schon einen neuen Lebenspartner, unumkehrbare Absicht des einen Ehegatten sich scheiden zu lassen.


Die Scheidung der Ehe - Gedanken zur Ehescheidung

Als Ehescheidung definiert man die rechtskräftige Beendigung einer Ehe mit sämtlichen rechtlichen Konsequenzen. Die Trennung zeigt, dass eine Ehe in der Tat beendet wird. In etlichen Ländern, unter anderem auch in Österreich und Deutschland, gilt die Trennung als Voraussetzung für eine Scheidung. Ein Paar muss sich erst wirklich trennen, bevor eine Trennung juristisch erkannt werden kann. Die gerichtlich anerkannte Scheidung ist deswegen gleichzusetzen mit einer formalen Auflösung einer defakto nicht mehr existierenden Ehe.


Ehescheidung Volksdorf


Immer viel zu tun am Gericht Hamburg Volksdorf

Für Klärungen auf dem Gebiet Familienrecht sind selbst in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Wandsbek ist dies z.B. das Amtsgericht Barmbek in der Spohrstraße 6.

Streitigkeiten mit einem Bezug zum Arbeitsrecht werden für Marienthal und Wandsbek vor dem Arbeitsgericht Hamburg bearbeitet. Egal ob man in einem Bezirk wie Altona, Mitte, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek oder am Stadtrand in Bergedorf oder Harburg zur Arbeit geht, es ist stets nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es lediglich dieses eine im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg findet man im selben Gebäude.

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit circa 1,8 Millionen Bürgern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg gehören vor allem auch Volksdorf.

Volksdorf

Der im Nordosten der Stadt Hamburg befindliche Stadtteil Volksdorf zählt zum Ortsamtgebiet Walddörfer und grenzt im Nord-Osten und Osten an den Landkreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein, westlich an den Stadtteil Sasel, nordwestlich an Bergstedt und im Südwesten an Farmsen–Berne. Im Süden grenzt der Volksdorfer Wald an den Stadtteil Rahlstedt. Durch den U-Bahn-Anschluß in den 20er Jahren wurde der Stadtteil Volksdorf überdurchschnittlich begehrt. Das Stadtbild ist mit Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern und Wohnblöcken aus roten Backstein bebaut. Da sich der Stadtteil seine Wald- und Grünflächen erhalten hat, ist Volksdorf ein beliebtes Erholungsgebiet.