Anwalt Volksdorf

Home / Familienrecht / Anwalt Volksdorf

Anwalt in Volksdorf

Anwalt
Sie suchen nach Anwalt Volksdorf? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Ein Anwalt überzeugt durch fachlich versierte Arbeit

Wir alle könnten ungewollt in eine Lage kommen, die zu einer Auseinandersetzung an einem Gericht führt. Zu schnell gefahren, Zwist mit den lieben Nachbarn, eine Ehescheidung, Streit um Unterhalt und Sorgerecht, Probleme mit dem Erbe, Streitigkeiten nach einer Kündigung, in der heutigen Zeit kann früher als einem recht ist der Augenblick kommen, wo ein Rechtsbeistand benötigt wird. Dies erfolgt durch einen Rechtsanwalt, teilweise auch als Advokat bezeichnet, er ist der rechtliche Beistand einer Person vor Gericht.

Um als Anwalt arbeiten zu können, wird ein rechtswissenchaftliches Studium an einer anerkannten Universität gefordert. Nach einem zweijährigen Referendariat und dem Bekommen von praktischen Erfahrungen erfolgt der wirkliche Ausbildungsabschluss. Ein Rechtsanwalt agiert entweder in einer Rechtanwaltskanzlei oder als Jurist in einem Betrieb. Zu seinen Obliegenheiten zählt es, seine Mandantschaft in jedweden juristischen Angelegenheiten zu vertreten, zu beraten und die rechtliche Position zu klären. Er informiert seinen Klienten darüber, ob dessen Anliegen vor Gericht durchzusetzen oder doch eher hoffnungslos ist. Ein Anwalt begleitet seine Mandantschaft zu Terminen vor Gericht und vertritt das Begehr vor Ort. Ein Anwalt ist sowohl der Rechtordnung als auch seiner Mandantschaft pflichtschuldig. Er ist ein "unabhängiges Rechtspflege-Organ", aus diesem Grund ist es ihm untersagt, vor Gericht die Unwahrheit zu sagen. Ein Anwalt darf keinen Kunden vertreten, sofern er schon in der Vergangenheit für die gegnerische Seite beschäftigt war.

Seine Zeit verbringt er mit dem Verfassen von Rechtsschriften, der Prüfung von Rechtslagen und Akteneinsicht. Dafür absolviert er gemeinsam mit seinem Klienten Gerichtstermine, bespricht Fakten und Beweise und hält dort auch seine Anwaltsreden. Natürlich ist jeder Anwalt grundsätzlich darauf ausgerichtet, für seine Klienten das beste Ergebnis zu erzielen. Ergebnisabhängige Vergütungen sind in der Bundesrepublik Deutschland allerdings nicht erlaubt. Die Entlohnung ist gesetzlich festgelegt, die Bruttogehälter unterscheiden sich deutlich, je nachdem, ob der Anwalt in einer Kanzlei, im Staatsdienst oder in einem Unternehmen arbeitet. Darüber hinaus ist eine gesonderte Vergütung zwischen Anwalt und Mandant denkbar. In diesem Fall ist eine abänderbare Gestaltung gestattet, so dass eine leistungsgerechte und angemessene Vergütung besprochen werden kann.

Bei einer Klage fallen für einen Mandanten oftmals beträchtliche Gebühren an, unabhängig davon ob er der Kläger ist oder angeklagt wurde. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt meist die auftretenden Aufwendungen, die für die Klageabwehrung bzw. die Einforderung von Ansprüchen von Nöten sind. Hierzu gehören die eigenen Kosten für den Anwalt wie auch die entstehenden Gerichtskosten und erstattungsfähigen Kosten der gegnerischen Partei, im Falle das die juristische Auseinandersetzung verloren wird. Allerdings trägt eine Rechtsschutzversicherung zumeist nur die gesetzlich fixierten Anwaltsgebühren, aber nie höhere Stundensätze.

Vorteilhaft ist ein Anwalt, der sich auf ein spezielles Fachgebiet spezialisiert hat. Für den Klienten ist es immer eine sinnvolle Sache, eine Kanzlei auszuwählen, in der Fachmänner für das angezeigte Themenfeld tätig sind. Diese vertrauen auf viel Erfahrung und besonderes Wissen auf ihrem Sektor. Zu den üblichen Aufgaben von einem Anwalt gehört auch die grundsätzliche Unterrichtung des Mandanten über die exakte rechtliche Situation, die Gewinnaussichten bei seinem Fall, die Besonderheiten der Beweiserbringung als auch das Kostenrisiko und die durch die rechtsanwaltliche Vertretung zusammenkommenden Kosten für den eigenen Anwalt direkt. Außerdem sind Anwaltsschreiben mit der Gegenseite und mit Gerichten zu erstellen.


Anwalt Volksdorf


Juristische Beratung vor Ort in Hamburg Volksdorf

Für Angelegenheiten im Bereich Familienrecht sind selbst in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. Für den Stadteil Wandsbek ist dies beispielsweise das Amtsgericht Barmbek in der Spohrstraße 6.

Streitigkeiten mit einem Bezug zum Arbeitsrecht werden für den Bereich Wandsbek und Marienthal beim Arbeitsgericht Hamburg behandelt. Unabhängig ob der Betroffene in einem Viertel wie Eimsbüttel, Wandsbek, Altona, Nord, dem Bezirk Mitte oder am Stadtrand in Harburg oder Bergedorf seinen Arbeitsplatz, es ist jeweils nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur ein Arbeitsgericht für die gesamte Stadt gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg findet man an selbiger Stelle.

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit circa 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Dies sind Altona, Wandsbek, Harburg, Eimsbüttel, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg zählen insbesondere Volksdorf.

Volksdorf

Der im Nordosten der Großstadt Hamburg befindliche Stadtteil Volksdorf gehört zum Ortsamtgebiet Walddörfer und grenzt im Nord-Osten und Osten an den Kreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein, im Westen an den Stadtteil Sasel, nordwestlich an Bergstedt und im Südwesten an Farmsen–Berne. Im Süden grenzt der Volksdorfer Wald an den Stadtteil Rahlstedt. Durch die U-Bahn-Anbindung in den 20er Jahren wurde der Stadtteil Volksdorf überdurchschnittlich begehrt. Das Stadtbild ist mit Reihen-, Einzel- und Doppelhäusern und Geschoßwohnhäusern aus roten Backstein erbaut. Da sich der Stadtteil seine Wald- und Grünflächen bewahrt hat, ist Volksdorf ein reizvolles Naherholungsgebiet.