Anwalt Rahlstedt

Home / Familienrecht / Anwalt Rahlstedt

Anwalt in Rahlstedt

Anwalt
Sie suchen nach Anwalt Rahlstedt? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Der Anwalt – achten Sie auf die Qualifikation

Ein Jeder kann überraschend in eine Situation geraten, die zu einer Fehde an einem Gericht führt. Ein Geschwindigkeitsübertritt, Zwist mit den lieben Nachbarn, eine Scheidung, Streit um Unterhalt und Sorgerecht, Probleme mit dem Erbe, Streitigkeiten nach einer Kündigung, in heutiger Zeit kann rasch der Augenblick kommen, wo ein Rechtsbeistand benötigt wird. Dies erfolgt durch einen Rechtsanwalt, hin und wieder auch Advokat genannt, er ist der juristische Vertreter einer Person vor Gericht.

Um als Anwalt arbeiten zu können, wird ein Jurastudium an einer Uni verlangt. Nach einem Referendariat von zwei Jahren Dauer und dem Erlangen von praktischen Kenntnissen erfolgt der examinierte Abschluss. Ein Rechtsanwalt agiert zum einen in einer Kanzlei oder als Jurist in einem Betrieb. Zu seinen Obliegenheiten gehört es, seine Mandantschaft in jedweden juristischen Angelegenheiten zu beraten, zu vertreten und die juristische Position zu beurteilen. Er informiert seinen Mandanten darüber, ob dessen Anliegen vor einem Richter erfolgversprechend oder eher aussichtslos ist. Ein Anwalt begleitet seinen Mandanten zum Gerichtstermin und vertritt das Anliegen vor Ort. Ein Rechtsanwalt ist sowohl seiner Mandantschaft als auch der Rechtordnung pflichtschuldig. Ein Anwalt ist ein "unabhängiges Rechtspflege-Organ", somit ist es ihm nicht erlaubt, vor dem Richter zu lügen. Ein Anwalt darf keinen Kunden vertreten, falls er bereits zuvor für die gegnerische Seite aktiv war.

Seine Zeit bestreitet er mit dem Verfassen von Rechtsschriften, der Prüfung von Rechtslagen und Akteneinsicht. Für diesen Zweck hat er zusammen mit seinem Mandanten Termine vor Gericht, unterbreitet Beweise und Fakten und macht dort zum Beispiel seine Anwaltsreden. Ohne Frage ist jeder Anwalt stets darauf aus, für seine Mandantschaft das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Erfolgshonorare sind in Deutschland indes nicht vorgesehen. Das Gehalt ist gesetzlich festgesetzt, die Bruttogehälter unterscheiden sich erheblich, abhängig davon, ob der Anwalt in einem Unternehmen, in einer Kanzlei oder im Staatsdienst beschäftigt ist. Außerdem ist eine gesonderte Vergütung zwischen Anwalt und Mandant erlaubt. Hierbei ist eine angepasste Ausgestaltung möglich, so dass eine angemessene und leistungsgerechte Vergütung besprochen werden kann.

Im Falle einer Anklage fallen für den Klienten oft erhebliche Aufwendungen an, unabhängig davon ob er der Kläger ist oder angeklagt wurde. Eine Rechtsschutzversicherung trägt für gewöhnlich die resultierenden Aufwendungen, welche für eine Abwehr der Klage bzw. die Verfolgung eines Anspruches von Nöten sind. Dazu gehören die eigenen Kosten für den Anwalt wie auch die entstehenden Gerichtskosten und erstattungsfähigen Anwaltskosten der gegnerischen Partei, falls der Prozess nicht gewonnen wird. Allerdings zahlt eine Rechtsschutzversicherung meist lediglich die gesetzlichen Anwaltsgebühren, aber keine höheren Stundensätze.

Vorteilhaft ist ein Anwalt, der sich auf ein spezielles Gebiet spezialisiert hat. Für den Mandanten ist es immer eine gute Sache, eine Kanzlei auszusuchen, in der Fachmänner für das betroffene Gebiet tätig sind. Sie verfügen über viel Erfahrung und spezielles Fachwissen in ihren Bereichen. Zu den täglichen Arbeitsbereichen eines Anwalts rechnet man zusätzlich die Erläuterung des Kunden über die spezielle Rechtslage, die Gewinnaussichten seines Anliegens, die Erfordernisse der Beweiserbringung als auch das Prozessrisiko und die durch die juristische Betreuung zusammenkommenden Kosten für den Anwalt selbst. Darüber hinaus sind Schreiben mit der anderen Seite und mit Gerichten zu führen.


Anwalt Rahlstedt


Stadt mit großem Einzugsbereich: Hamburg Rahlstedt

Für Fragen auf dem Gebiet Familienrecht sind auch in Hamburg die Amtsgerichte die zuständige Stelle. In Rahlstedt ist dies beispielsweise das Amtsgericht Wandsbek in der Schädlerstraße 28.

Streitfragen mit einem Bezug zum Arbeitsrecht werden für den Stadtteil Wandsbek und Marienthal vor dem Arbeitsgericht Hamburg verhandelt. Gleichgültig ob der Mandant in einem Ortsteil wie Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Mitte, der Bezirk Nord oder weiter vom Zentrum entfernt in Harburg oder Bergedorf zur Arbeit geht, es ist jeweils nur das Arbeitsgericht in der Osterbekstraße zuständig, da es nur ein Arbeitsgericht im Stadtstaat Hamburg gibt. Dem Arbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht Hamburg übergeordnet. Das Landesarbeitsgericht Hamburg befindet sich an selbiger Stelle.

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Dies sind Eimsbüttel, Wandsbek, Altona, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte. Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen gehören vor allem auch Rahlstedt.

Rahlstedt

Hamburg-Rahlstedt, einer der größten Ortsteile Hamburgs mit den Wohnbezirken Oldenfelde und Meiendorf zählt zum Verwaltungsbezirk Hamburg-Wandsbek. Es liegt im äußersten Nordosten Hamburgs und grenzt an den Landkreis Stormarn in Schleswig-Holstein. Durch die Inbetriebnahme der Eisenbahnlinie Hamburg – Lübeck wandelte sich Rahlstedt vom Bauerndorf zum Vorort mit Stadtvillen der Hansestadt Hamburg, zu der es 1938 eingemeindet wurde. Aus diesen Tagen stammen teilweise noch viele herrschaftliche Stadtvillen die größtenteils detailverliebt renoviert wurden. Gemeinsam mit einigen historischen Bauernhäusern aus der Vergangenheit und jungen Wohnhäusern, ergibt dies ein vielseitiges Stadtbild. Zwei Naturschutzgebiete erhöhen den Freizeitwert dieses Stadtteils. Auch durch das moderne Shoppingzentrum und die ordentliche HVV-Anbindung ist Rahlstedt ein idealer und beliebter Lebensort Hamburgs darstellt. Wie in anderen Stadtteilen auch existieren in Rahlstedt kleinere neu errichtete Wohnquartiere, zum Beispiel das Meienquartier und das Baugebiet am Hegen.