Anwalt Arbeitsrecht Glinde

Home / Arbeitsrecht / Anwalt Arbeitsrecht Glinde

Anwalt für Arbeitsrecht in Glinde

Anwalt
Sie suchen nach Anwalt Arbeitsrecht Glinde? Da sind Sie hier genau richtig. Wir eine erfahrene Rechtsanaltskanzlei mit vier Standorten innerhalb von Hamburg. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter:

(040) 68 91 46 82


Anwalt für Familienrecht in Hamburg

Wir alle können früher oder später in eine Lage gelangen, die zu einem Konflikt vor einem Gericht führt. Zu schnell gefahren, Zwist mit dem Nachbarn, eine Scheidung, Streit um Sorgerecht und Unterhalt, Probleme mit dem Erbe, Streit mit der Firma, in der heutigen Zeit kann früher als einem recht ist der Tag kommen, wo ein Rechtsbeistand gefragt ist. Dies passiert durch einen Rechtsanwalt, teilweise auch Advokat genannt, er ist der rechtliche Beistand einer Person vor Gericht.

Um als Anwalt arbeiten zu können, wird ein Jurastudium an einer juristischen Fakultät absolviert werden müssen. Nach einem Referendariat über die Dauer von 2 Jahren und dem Erlangen von praktischen Fachkenntnissen erfolgt der wirkliche Ausbildungsabschluss. Ein Anwalt wirkt entweder in einer Anwaltskanzlei oder als Justiziar in einem größeren Unternehmen. Zu seinen Obliegenheiten zählt es, seinen Klienten in jeglichen Rechtsfragen zu beraten, zu vertreten sowie die juristische Situation zu beurteilen. Er informiert seine Mandantschaft darüber, ob dessen Anliegen vor einem Richter durchzubringen oder vermutlich ausgeschlossen ist. Ein Anwalt begleitet seinen Klienten zu den Gerichtsterminen und behandelt das Begehren vor Ort. Ein Rechtsanwalt ist sowohl seiner Mandantschaft als auch der Rechtordnung verpflichtet. Er ist ein "unabhängiges Rechtspflege-Organ", somit ist es ihm nicht gestattet, vor Gericht die Unwahrheit zu sagen. Ein Anwalt darf keinen Mandanten vertreten, wenn er bereits in der Vergangenheit für die andere Partei tätig war.

Seine Zeit verbringt er mit Akteneinsicht, dem Verfassen von Rechtsschriften und der Prüfung von Rechtslagen. Aus diesem Grund erledigt er gemeinsam mit seinem Klienten Termine vor Gericht, diskutiert Fakten und Beweise und hält dort auch seine Plädoyers. Ohne Frage ist jeder Anwalt prinzipiell darauf fixiert, für seine Kunden das bestmögliche Ergebnis herauszuholen. Ergebnisabhängige Vergütungen sind in der Bundesrepublik Deutschland indes nicht vorgesehen. Die Entlohnung ist per Gesetz fixiert, die Bruttogehälter variieren deutlich, abhängig davon, ob der Anwalt in einer Kanzlei, im Staatsdienst oder in einem Unternehmen arbeitet. Außerdem ist eine spezielle Gebührenvereinbarung zwischen Mandant und Anwalt erlaubt. Hier ist eine flexible Ausgestaltung machbar, so dass eine leistungsgerechte und angemessene Bezahlung verhandelt werden kann.

Im Falle einer Klage fallen für einen Mandanten häufig umfangreiche Kosten an, unabhängig davon ob der Mandant der Kläger ist oder verklagt wird. Eine Rechtsschutzversicherung trägt meist die aufkommenden Kosten, welche für eine Abwehr der Klage beziehungsweise die Verfolgung von Ansprüchen erforderlich sind. Hierzu gehören die eigenen Aufwendungen für den Anwalt und die anfallenden Gerichtskosten und erstattungsfähigen Anwaltskosten der gegnerischen Partei, falls der Rechtsstreit verloren geht. Jedoch trägt eine Rechtsschutzversicherung regelmäßig lediglich die gesetzlich festgeschriebenen Anwaltsgebühren, aber keine darüber hinaus gehende Stundensätze.

Vorteilhaft ist ein Anwalt, der sich auf ein gesondertes Gebiet konzentriert hat. Für den Mandanten ist es immer eine gute Sache, eine Kanzlei zu rekrutieren, in der Fachleute für das betroffene Gebiet zur Verfügung stehen. Diese blicken auf sehr viel Erfahrung und spezielles Fachwissen auf ihrem Gebiet. Zu den charakteristischen Tätigkeiten eines Anwalts gehört zusätzlich die generelle Aufklärung des Mandanten über die exakte Gesetzeslage, die Aussicht auf Erfolg seines Anliegens, die Erfordernisse der Beweiserbringung sowie das Kostenrisiko und die durch die juristische Unterstütrzung resultierenden Aufwendungen für den eigenen Anwalt seinerseits. Des Weiteren sind schriftliche Konversationen mit der Gegenseite und mit dem Gericht zu leisten.


Anwalt Arbeitsrecht Glinde


Ihr Spezialist für Arbeitsrecht

Der Begriff Arbeitsrecht addiert in Summe alle Rechtsvorschriften, die sich auf die Arbeitsleistung aus einem vertraglich geregelten Lohnverhältnis im Zusammenhang stehen. Dazu zählen auch alle Regelungen, die sich mit der Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, dem Mitbestimmungsrecht bezüglich Angelegenheiten des Betriebsrates sowie dem Tarifrecht beschäftigen. Beim Arbeitsrecht gibt es eigene rechtliche Schritte beim sog. Arbeitsgericht. Solche juristische Verfahren vollziehen sich auf eigener Ebene und sind folglich von sämtlichen anderen Verfahren getrennt. Die Rechtshilfe bearbeitet hierbei hauptsächlich Fragen und Auseinandersetzungen bezüglich Kündigungsschutz bzw. der Gehälter und Löhne. Auch die Rechtshilfe per Telefon ist im Bereich Arbeitsrecht denkbar. Die Rechtsfälle, die auf diesem Gebiet auftauchen können, sind extrem komplex. In den meisten Fällen beschäftigen Sie sich mit Abmahnungen, Arbeitsverträge, Kündigungen, Schutzvorschriften, Arbeitszeiten oder Abrechnungen. Für alle diese Fragen und Probleme existiert eine profunde Rechtsberatung durch einen auf Arbeitsrecht ausgerichteten Anwalt.

Das Arbeitsrecht ist deswegen ein ständiger Bestandteil des täglichen Lebens jedweder Arbeitnehmer. Ohne darüber nachzudenken verhält man sich nach den Bestimmungen des Arbeitsrechts jeden Tag am Arbeitsplatz. Schwerpunkt dieses juristischen Bereichs in gerichtlichen Verfahren ist das Kündigungsrecht. Kündigungsschutzprozesse sind verantwortlich für sicher mehr 80% der Verhandlungen vor den Arbeitsgerichten. Das Gesetz unterscheidet zwischen ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen. Grundvoraussetzung einer ordentlichen Kündigung ist die Respektierung der Kündigungsfrist. Damit wird eine unverzügliche Beendigung des Arbeitsvertrages unmöglich. Desweiteren benötigt sie die schriftliche Form und wird erst dann wirksam, sobald diese beim Empfänger ankommt.

Wählen Sie eine Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst das weite Thema vom Zustandekommen eines Beschäftigungsvertrages bis hin zur Entlassung und damit möglicherweise einhergehender Abfindungsansprüche als auch die Auseinandersetzung mit vertraglich oder außervertraglich entstandenen Wettbewerbsverboten. Da das Fachgebiet des Arbeitsrechts so vielschichtig ist, ist dieses für eine nicht auf Arbeitsrecht und Kündigung spezialisierte Anwaltskanzlei nicht ohne Weiteres zu überblicken. Daher ist das Beauftragen einer Kanzlei mit der Ausrichtung auf Arbeitsrecht dringend zu empfehlen. Letztlich geht es in Fällen wie beim Arbeitsschutz, bei Ansprüchen aus kollektivem Arbeitsrecht, der Kündigung oder der Versetzung eines Arbeitnehmers um Angelegenheiten von besonders hohem wirtschaftlichem und ideellem Wert.

In einer spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei für Arbeitsrecht gibt es einen erfahrenen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder einen auf Kündigungen spezialisierten Rechtsanwalt mit ausdrücklicher Fachkenntnis vom Arbeitsrecht, der Arbeitsgerichte des Landes in seinem Bezirk zum Beispiel des hamburgischen Landesarbeitsgerichts und natürlich der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG). Durch die explizite Erfahrung der Rechtsprechung gewährleistet die Rechtsanwaltskanzlei für Arbeitsrecht dem Angestellten bzw. dem Unternehmer eine auf seine Anforderungen zugeschnittene Beratung. So kann sich für den Arbeitgeber die Frage zu stellen, inwieweit er dem Arbeitnehmer bei einer Forderung nach Abfindung ein Entgegenkommen zeigen muss oder ob er es mit guten Erfolgsaussichten auf eine Auseinandersetzung vor Gericht ankommen lassen kann. Das Gleiche gilt auch für den Arbeitnehmer. Wann ist der Gang vor das Arbeitsgericht unverzichtbar und wann ist es ratsamer, sich zurückhaltende zu geben?

Wenn Sie Rat und Hilfe im Bereich Arbeitsrecht benötigen, so sollten Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht einschalten. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht wird dabei versuchen, Ihre Interessen unter Berücksichtigung der genauen Verhältnisse und mit Bedacht durchzusetzen. Der Weg zum Arbeitsgericht ist nicht zwingend die Regel. Der versierte juristische Fachmann für Arbeitsrecht wird zuvor mit dem jeweiligen Ansprechpartner im Unternehmen unter Hinweis auf die rechtlichen Gegebenheiten eine außergerichtliche Einigung anstreben.

Weigert sich der Arbeitgeber, ein berufsförderndes Zeugnis auszustellen, ist der Weg vor Gericht nicht sinnvoll. Zwar gibt es für den entlassenen Mitarbeiter einen Anspruch auf ein berufsförderndes Zeugnis. Dieses muss wahrheitsgemäß und vollständig sein, der Anspruch kann gerichtlich durchgesetzt werden. Fällt das Zeugnis nicht wie gewollt aus, darf man den Zeitfaktor nicht vernachlässigen. Ein Gerichtsstreit zieht sich häufig mehr Zeit als ein außergerichtlicher Vergleich. Ist nun das Arbeitszeugnis für die Bewerbung erforderlich, so nützt ein erst nach Monaten gefälltes Urteil wenig. Natürlich kann man einen Anwalt für Arbeitsrecht auch dann einschalten sich für rechtliche Angelegenheiten zu engagieren, wenn kein akuter Rechtsstreit im Raume steht. Also wenn ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht nur vorsorglich beauftragt wird.


Zu Ihren Diensten in Glinde

Für Fragen zum Familienrecht sind auch in der Großstadt die Amtsgerichte zuständig. Eine Kleinstadt wie Glinde besitzt selbst kein eigenes Amtsgericht. Zuständig ist das in Reinbek in der Parkallee 6.

Wer in Glinde arbeitet, dessen Streitfälle mit dem Arbeitgeber werden vom Arbeitsgericht Lübeck zur Klärung gebracht. Die regionale Zuständigkeit dieses Arbeitsgerichts umfasst die Landkreise Stormarn, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg und die Stadt Lübeck. Die Anschrift ist: Arbeitsgericht Lübeck
Neustraße 2a
23568 Lübeck
Telefon: +49 451 38978-0
Fax: +49 451 38978-50
verwaltung.arbghl@arbgsh.landsh.de

Glinde ist eine Stadt im schleswig-holsteinischen Kreis Stormarn. In Glinde leben gut 17.000 Menschen auf einer Fläche von knapp 11 Quadratkilometern. Glinde gehört zur Metropolregion Hamburg und liegt circa 20 km östlich von der Hansestadt entfernt. Die Nähe zur Stadt Hamburg macht Glinde insbesondere reizvoll für junge Familien. Wer das eher harmonische Wohnen in einer ländlichen Umgebung schätzt, gleichwohl aber nicht auf die Vorteile der Weltstadt verzichten möchte, ist in Glinde am Ziel angekommen. Die Stadt Glinde verfügt über eine gute Infrastruktur, ist verkehrstechnisch gut vernetzt und bietet ihren Bewohnern einen großen Freizeitwert. Wer gerne Vereinssport betreibt, liegt beim TSV Glinde goldrichtig. Der Verein ist vor allem für seine Volleyball- und Tischtennissparte weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt. Auch fanatische Golfspieler finden auf dem Golfplatz in Glinde beste Möglichkeiten den Sport auszuüben. Die Nähe zu Naherholungsbereichen lädt darüber hinaus zu ausgiebigen, erholsamen Wanderungen ein.

Die Wohnbezirke von Glinde verfügen über eine umfangreiche Einzelhausbebauung. Wie viele andere Städte und Gemeinden vergrößert auch Glinde seine Randzonen mit neu geplanten Neubauvierteln, die ausdrücklich jungen Familien ein neues Zuhause bieten. Die neuen Bauviertel liegen verkehrsgünstig und sind ebenso an den örtlichen Nahverkehr angeschlossen. Zudem liegen die meisten Neubaugebiete nah an der ruhigen Landschaft und garantieren so ein gesundes und entspanntes Wohnen. Wer Glinde als Wohnort nutzt, aber in Hamburg seinen Arbeitgeber hat, dessen Streitfälle bezgl. seines Arbeitsvertrages werden im Arbeitsgericht Hamburg verhandelt.
Arbeitsgericht Hamburg
Osterbekstraße 96
22083 Hamburg
E-Mail: poststelle@arbg.justiz.hamburg.de